Gratzer: "Künstliche Befruchtung auf Krankenschein - Erster Erfolg der DEMOKRATEN"

Wien (OTS) - Der niederösterreichische Landesvorsitzende der Demokraten, LAbg. Bernhard Gratzer, forderte bereits im Jänner die künstliche Befruchtung auf Krankenschein, als sich die große Koalition lediglich mit der Frage beschäftigte, wer mehr Wahlzuckerl verteilen kann.

Im Zuge der Diskussion rund um die Besserstellungen für Familien kritisierte Gratzer bereits damals, daß Frauen, die auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen können, noch immer die teuren medizinischen Eingriffe selbst zu bezahlen hätten. Daher bleibt oftmals der Kinderwunsch nur aus finanziellen Gründen unerfüllt.

Beim Vortrag im niederösterreichischen Landtag wurde diese Idee noch belächelt, doch bereits eine Woche später übernahm die ÖVP dieses Thema. Nunmehr zeigt auch die SPÖ dazu Verhandlungsbereitschaft. Gratzer freut sich, daß "diese Idee der DEMOKRATEN, welche vielen Familien ein erfülltes Leben bringen wird, aufgenommen wurde" und fordert, daß "sie bald umgesetzt werde und nicht wahltaktischen Manövern zum Opfer falle."

D E M O K R A T E N Damit Wirtschaft Arbeit schafft http://www.demokraten.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundesgeschäftsstelle der Demokraten,
Tel.: 01/409 64 80 oder
Pressetelefon 0664/48 30 460

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS