Fahrplan für das Landesbudget 2000 Sobotka: Auf dem Weg, Finanzziel zu erreichen

St.Pölten (NLK) - "Die ausgezeichnete Finanzlage Niederösterreichs darf nicht durch überdimensionierte Forderungen beeinträchtigt werden, alle Mitglieder der Landesregierung müssen bei ihren Wünschen das Budgetprogramm berücksichtigen", das stellte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka im Zusammenhang mit dem Landeshaushalt 2000 fest, für den nunmehr der "Fahrplan" feststeht. Bis 19. März müssen die Ressorts ihre Teilvoranschlagsentwürfe bei der Finanzabteilung einbringen. Im April werden die Verhandlungen auf Regierungsebene laufen, im Juni soll die Landesregierung den Haushaltsentwurf beschließen und dem Landtag übermitteln. Am 17. Juni wird der Finanzausschuß die Vorlage beraten, am 21. und 22. Juni ist die Budgetdebatte im Plenum des Hohen Hauses vorgesehen. "Wir sind auf dem besten Weg, das Finanzziel zu erreichen", betont Landesrat Sobotka, "allerdings darf die Steuerreform nicht zu Lasten der Länder gehen, denn dann wäre ein drittes Sparpaket unausweichlich."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK