Österreichischer Stahlbauverband ist übersiedelt

Nun im Büro des FV der Maschinen- und Stahlbauindustrie Österreichs - Neuer Geschäftsführer: Ing. Karl Felbermayer

Wien (PWK) - Mit 1. Jänner 1999 ist das Verbandsbüro des Österreichischen Stahlbauverbandes (ÖSTV) in das Büro des Fachverbandes der Maschinen- und Stahlbauindustrie Österreichs (FMS) übersiedelt. Zweck dieser Maßnahme ist es, künftig die bereits seit vielen Jahren bestehenden Kooperationen zwischen FMS und ÖSTV im Sinne der österreichischen Stahlbauer zu optimieren und gleichzeitig auch zu intensivieren. ****

Mit gleichem Datum übernahm Ing. Karl Felbermayer, Referent für Umweltpolitik im FMS, die Geschäftsführung des Stahlbauverbandes. Felbermayer kann aufgrund seiner langjährigen Führungstätigkeit in einem großen österreichischen Stahlbauunternehmen die hierfür notwendige Qualifizierung miteinbringen.

Die neue Anschrift des ÖSTV lautet:

ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUVERBAND
Wiedner Hauptstraße 63, Postfach 433,
A-1045 Wien

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/503 94 74

Österreichischer Stahlbauverband

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK