Posch: ÖVP-Streit in Familienpolitik

VP-Wirtschaftsflügel blockiert wichtige Verbesserungen für Familien

Niederösterreich (OTS-SPI) "Wichtige familienpolitische Weichenstellungen, wie die Ausweitung des Kündigungsschutzes
nach der Karenzzeit bzw. die Flexibilisierung der Karenzzeit, drohen am Streit in der ÖVP zu scheitern. Die VP sollte -–bevor sie immer neue Forderungen stellt – erst einmal intern zu einer einhelligen Meinung finden", sagte heute der niederösterreichische SPÖ-Landesgeschäftsführer Oswald Posch zu den gestrigen Aussagen von VP-Stummvoll im "Kurier".

"Mit Stummvoll, Maderthaner und Co. dürfte in der VP offenbar bisher noch niemand gesprochen haben – vielleicht wäre das eine lohnende Aufgabe für den Niederösterreicher Pröll, zumindest den Niederösterreicher Maderthaner in eine familienfreundliche Richtung zu vergattern", sagte er weiter.

"Solange sich die ÖVP nicht parteiintern einigt, sehe ich für viele
wichtige Verbesserungen, die die SPÖ im Interesse der Familien anstrebt, im wahrsten Sinne des Wortes schwarz", schloß er. (schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN