Nach europaweiter Ausschreibung:

Firma Brandner revitalisiert Donaualtarm Wallsee

St.Pölten (NLK) - Das in Wallsee beheimatete Familienunternehmen Brandner - "auf der Donau zu Hause" - ist aus dem von der Wasserstraßendirektion europaweit ausgeschriebenen Öko-Projekt "Revitalisierung Altarm Wallsee" als Bestbieter hervorgegangen. Das Projekt hat die Verbesserung der Gewässerökologie des Donaualtarmes Wallsee zum Inhalt, die durch das Entfernen von Kies und Schlamm, das Errichten von Inseln und Flachwasserbereichen und das Einbringen von Rauhbäumen in das Gewässer erzielt werden kann. Weiteres ökologisch wertvolles Detail des Siegerangebotes Brandner ist die äußerst schonende Vorgangsweise bei der Durchführung. Die Arbeit wird fast ausschließlich vom Wasser aus durchgeführt, und auch die Abfuhr des Materials erfolgt zur Gänze auf dem Wasserweg Donau. Daß die Abfuhr mit leistungsfähigen Schiffen auf dem Wasser und nicht im Rahmen von kilometerlangen Transporten mittels Schwerfahrzeugen auf der Straße angeboten wurde, wird abgesehen vom Preisangebot nicht unerheblich zum Erfolg des heimischen Unternehmens beigetragen haben. Erfreulich ist ebenso, daß die WSD den Pioniervorschlag von Brandner übernommen hat, Revitalisierungsprojekte und ökologische Verbesserungsmaßnahmen über eine ökologisch orientierte Kiesentnahme zu finanzieren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK