Opponitz - St.Georgen am Reith wieder gesperrt

Kettenpflicht auf mehreren Gebirgsstraßen

St.Pölten (NLK) - Die Autobahnen und Schnellstraßen sind auf den Talübergängen salznaß, sonst trocken, ebenso die Hauptstrecken der Bundes- und Landesstraßen. Auf den Nebenstrecken regiert aber immer noch der Winter. Die Winterausrüstung ist erforderlich, und an exponierten Stellen droht auch Gefahr von Straßenglätte. In den Voralpen sind die Schneefahrbahnen vorherrschend, auch hier sollte man auf die Winterausrüstung nicht vergessen. Die Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen gilt auf der B 21 (Ochsattel) und auf der B 23 (Lahnsattel). Kettenpflicht für alle Fahrzeuge besteht auf der B 71 (Zellerrain ab Langau), die Sperre auf steirischer Seite wurde aber aufgehoben. Gesperrt ist die L 6174 (Verbindung Lunz -Lackenhof); die Hauptzufahrt nach Lackenhof (B 25, B 71, LH 108) ist aber ungehindert befahrbar. Dafür ist die Verbindung der LH 98 A von Opponitz nach St.Georgen am Reith wieder gesperrt; die Umleitung führt über Hollenstein (B 31, Ybbstal-Bundesstraße).

Die Temperaturen lagen am Freitagmorgen zwischen -9° und +1°. Die Tagestemperaturen werden heute zwischen +4 bis +12 liegen. Morgen Samstag scheint die Sonne in ganz Österreich. Die Temperaturen steigen weiter, nämlich von +5 bis +13 Grad.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK