Muzik: Nordautobahn - wichtiges Weinviertel-Projekt wird durch lächerliche VP-Finanzvorschläge gefährdet

Rasche Verhandlungen mit dem Bund für alternative Finanzierungen

St. Pölten, (SPI) - "In Sachen Nordautobahn herrscht innerhalb der ÖVP offenbar komplette Konfusion. Während sich gestern der VP-Klubobmann in absolut unsinnigen Finanzierungsvorschlägen verstieg, der Wirtschaftsminister offenbar weiterhin Geld verspricht, daß er nicht hat, stellen sich lokale VP-Mandatare weiterhin negativ zu diesem Verkehrsvorhaben des Weinviertels. So spricht sich die VP-Nationalrätin Rosemarie Bauer weiterhin vehement gegen eine Nordautobahn aus", kritisiert der SP-Verkehrssprecher und Weinvierteler Abgeordnete Hans Muzik die derzeitige Konfusion innerhalb der Volkspartei.****

Dem ganzen setzte gestern allerdings der VP-Klubobmann die Krone auf, als er die Finanzierung der Nordautobahn aus Mitteln der Autobahnvignette zusicherte. "Das ist völliger Unsinn - die Einnahmen der ASFINAG aus der Autobahnvignette reichen nicht einmal dazu aus, das derzeitige Lückenschlußprogramm im Straßenverkehr zu finanzieren, geschweige denn neue Vorhaben zu starten. Selbst inklusive einer Lkw-Maut, deren Einführung sich dank des "Einsatzes" von Wirtschaftsminister Farnleitner bereits um vier Jahre - was uns rund 14 Milliarden Schilling kostet - verzögerte, reichen die Mittel nicht für eine Nordautobahn. "Wir müssen andere Finanzierungsmodelle - wie beispielsweise die von den NÖ Sozialdemokraten angedachte NÖ-Verkehrsanleihe - finden, wenn wir das Vorhaben innerhalb der nächsten 10 Jahre verwirklichen wollen", ist sich Abg. Muzik sicher. (Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN