Hofmacher: In Ottenschlag wurden Baukosten sogar unterschritten

Niederösterreich, 25.2.99 (NÖI) Zur Kritik des Rechnungshofes an Baumaßnahmen für die Fachschule Ottenschlag in den 80er-Jahren wird heute in der Debatte des NÖ-Landtages Abgeordneter Ignaz Hofmacher klar stellen, daß die Maßnahmen damals in der Regierung beschlossen worden sind. Auch habe es, so Hofmacher, keine mangelhafte Ausschreibung seitens der mit dem Projekt beauftragten Gebau gegeben, da von dieser Baufirma jeweils mindestens drei
Firmen zur Angebotslegung eingeladen worden sind.****

"Weiters ist festzuhalten, daß die mit 105 Millionen Schilling geschätzten Baukosten um drei Millionen Schilling unterschritten worden sind, was im Baubereich nicht als Norm bezeichnet werden kann. Das ist umso bemerkenswerter, als der Umbau eines alten Schlosses nur schwer im Vorhinein prognostizierbar ist. Die umfangreiche Vorausplanung hat sich offensichtlich gelohnt. Wenn andere Parteien nun aus dieser Angelegenheit Kapital schlagen wollen, dann kann ich das nur als billiges Polittheater
bezeichnen", sagte Hofmacher.
- 1 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI