LIF-Bolena fordert Umsetzung des Hörscreenings bei Neugeborenen!

Trotz Zusage von Rieder ist bisher nichts passiert

Wien (OTS) "Bereits im Juni des vergangenen Jahres haben wir im Wiener Gemeinderat die lückenlose Durchführung von Hörscreenings bei Neugeborenen gefordert. Stadtrat Rieder hat damals zugesagt, daß die generelle Einführung in die Wege geleitet werde. Passiert ist bis heute jedoch nichts", kritisierte heute Alexandra Bolena, Gesundheitssprecherin des Wiener Liberalen Forums, bei einem Pressegespräch der HNO-Gesellschaft zum Thema Hörscreening in Wien.

Wien ist in Sachen Hörscreening mittlerweile österreichweites Schlußlicht. "Selbst der ärztliche Direktor des Krankenanstaltenverbundes bestätigt, daß es sich dabei um eine höchst sinnvolle Untersuchung handelt. Das macht noch unverständlicher, warum bisher nichts passiert ist", so Bolena. Offensichtlich würden die Verantwortlichkeiten nur hin und hergeschoben. "Stadtrat Rieder hat zugesagt, daß die Hörscreening-Untersuchungen lückenlos durchgeführt werden. Dementsprechend werden wir auch weiterhin darauf drängen, daß dieses Versprechen eingelöst wird", so die liberale Gesundheitssprecherin abschließend.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557Liberales Forum - Landtagsklub Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW