Europaweit einzigartiges Naturschauspiel

Mostviertel bereitet sich auf Baumblüte vor

St.Pölten (NLK) - Ende April/Anfang Mai wird es wieder soweit sein - die Mostbaumblüte wird das niederösterreichische Mostviertel in ein Blütenmeer verwandeln und zahlreiche Besucher in die Region locken. Der Mostbirnbaum, das Wahrzeichen des Mostviertels, hat in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt. Nachdem bis vor wenigen Jahren die Zahl der Bäume stark gesunken ist, hat eine Gegenbewegung eingesetzt, und es konnte durch Auspflanzaktionen erstmals wieder ein Anstieg der landschaftsprägenden Bäume erreicht werden. Allein 1998 wurden 11.000 Bäume neu gepflanzt, das entspricht einer 150 Kilometer langen Obstbaumzeile.

Mit Wettbewerben, wie der Bezirksmostkost der Landjugend Bezirk Amstetten am Palmsonntag oder der Wahl des "Most des Jahres" am Ostermontag in der Mostgalerie Stift Ardagger, sollen die Mostproduzenten auch zur Herstellung besonders qualitätsvoller Moste angespornt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK