Kettenpflicht auf mehreren Bergstraßen

Winterausrüstung auf Nebenstrecken, im Gebirge erforderlich

St.Pölten (NLK) - Die Autobahnen und Schnellstraßen waren am Donnerstagmorgen trocken, auch die Hauptstrecken der Bundes- und Landesstraßen zeigten sich den Autofahrern als überwiegend salznaß und ungehindert befahrbar. Bei den Nebenstraßen und besonders in den Voralpen allerdings sind Schneefahrbahnen üblich, und an exponierten Stellen ist mit Straßenglätte zu rechnen. Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen besteht auf der B 21 (Gscheid, Ochsattel) und auf der B 23 (Lahnsattel). Kettenpflicht für alle Fahrzeuge auf der niederösterreichischen Seite der B 71 (Zellerrain ab Langau); die steirische Ostseite ist nach wie vor wegen Lawinengefahr gesperrt. Die L 6174 zwischen Lunz und Lackenhof ist ebenfalls wegen Lawinengefahr gesperrt. Die Hauptzufahrt nach Lackenhof (B 25, B 71, LH 108) ist aber ungehindert befahrbar. Kettenpflicht für alle Fahrzeuge ohne Winterausrüstung besteht schließlich auf der B 28 (ab Puchenstuben).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK