CAD-Marktführer präsentiert mit AutoCAD 2000 Startschuß für neues Millennium

Neues Upgrade auf weltweit meistverkaufte CAD-Software amortisiert sich in nur drei Monaten

Wien (OTS) - Autodesk, Weltmarktführer im Bereich CAD-, Visualisierungs- und Animationssoftware, präsentiert zur CeBIT '99 erstmals AutoCAD 2000, die neue Version seiner CAD-Standardsoftware AutoCAD. Mit über zwei Millionen Anwendern weltweit ist diese Autodesk-Software das meist-verkaufte CAD-System und wird in allen Bereichen der Konstruktion eingesetzt. CAD (Computer-Aided Design) spielt in vielen Industriebereichen eine wichtige Rolle. Denn nicht nur alle Gegenstände des täglichen Gebrauchs werden "designed" bzw. entworfen, konstruiert und produziert, sondern auch in unzähligen Industrieunternehmen weltweit kommt CAD bei der Planung und Herstellung der Güter zum Einsatz. In vielen Fällen setzen die Unternehmen dabei auf Autodesk-Produkte; rund um den Globus sind über vier Millionen Softwarepakete installiert.

Schwerpunkte bei der Entwicklung von AutoCAD 2000 waren vor allem die Berücksichtigung von Anwenderbedürfnissen, Verbesserung der Datenkommunikation und Performancesteigerungen: Eine umfangreiche Anwenderumfrage im Bereich Architektur/Bauwesen, Maschinenbau/Mechanik sowie Geographische Informati-onssysteme diente als Grundlage für die Entwicklung, in die über 1 Million Arbeitsstunden an Programmierleistung einflossen. Um die Zuverlässig-keit des neuen Releases zu garantieren, testeten mehr als 20.000 Alpha- und Betate-ster weltweit AutoCAD 2000.

Return on Investment bereits nach drei Monaten AutoCAD 2000 ist mehr als eine reine Neuauflage der CAD-Standardsoftware: Mit über 400 neuen Features und verbesserten Werkzeugen erhöht der Anwender seine Produktivität, denn er profitiert von einer effizienteren Arbeitsumgebung, einfache-rem Datenzugriff, erweiterten Kommunikationsmöglichkeiten, flexiblerer Zeich-nungserstellung und individueller Anpassung. Die Entscheidung für einen Umstieg auf die neue Version wird AutoCAD-Anwendern leicht gemacht. System-Performance und quantitative Zeitersparnis führen insgesamt zu Produktivitäts-steigerungen; die Kosten für Hard- und Software sowie für Einarbeitung, Training und anfängliche Produktivitätsverluste amortisieren sich demnach bereits innerhalb von drei Monaten.

Preise und Verfügbarkeit Die lokalisierte Version wird in Deutschland im autorisierten Fachhandel bereits Anfang April zur Verfügung stehen. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 4.000,-Euro. Ein Upgrade auf AutoCAD Release 14 kostet 600 Euro und 1.100 Euro für ein Upgrade von Release 12/13. Alle Preise verstehen sich zzgl. Mwst.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

PR Prihoda Kontakt: Margit Prihoda
Gentzgasse 38/6 A-1180 Wien
Tel. 0222/47 96 366
Fax: 0222/47 96 366-20
e-mail: sabine.plamberger@cipwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS