Neues MBA Programm an der WU

Kooperation mit der Carlson School of Management Minnesota USA

Wien (OTS) Nach dem Motto "We practise what we preach" bietet die Wirtschaftsuniversität Wien gemeinsam mit der Carlson School of Management ein neues MBA Programm an. Die Ausbildung, die in Englisch erfolgt, richtet sich vor allem an Führungskräfte mit abgeschlossenem Hochschulstudium und mehrjähriger Praxis. Das Executive MBA Programm zur Erlangung des Master of Business Administration kann berufsbegleitend absolviert werden. Der Kurs dauert 14 Monate, die Kosten belaufen sich auf 420.000 öS. Beginn des neuen Lehrgangs ist März 2000. Die Anmeldefrist läuft noch bis 1. Jänner 2000.

Die Schwerpunkte des Executive MBA liegen in den Bereichen General Management, Change Management und International Management. Dabei werden die aktuellsten Kenntnisse aus Betriebswirtschaftslehre ebenso vermittelt, wie die Veränderungen im geopolitischen, wirtschaftlichen und technologischen Bereich. Rund zwei Wochen des Programms werden im Ausland absolviert, davon fünf Tage in einem osteuropäischen Land und 10 Tage an der Carlson School in Minnesota.

Die Carlson School of Management zählt zu den renommiertesten Anbietern von Executive MBA Programmen in den USA. Bei den Rankings schließt Carlson im Bereich part-time regelmäßig unter den besten US Business Schools ab (US News & World Report 98: Nr. 11 für Executive und part-time MBA Programme). Die WU wiederum bringt ihren hohen Bekanntheitsgrad im deutschsprachigen Raum sowie ihre Erfahrung mit 10 berufsbegleitenden Universitätslehrgängen in die Kooperation mit. Dadurch werden die Stärken beider Universitäten in einem MBA Programm vorteilhaft vernetzt.

Verantwortlicher Direktor des Executive MBA Programms ist Mag. Wilhelm Brunner, der diese Funktion bereits für das full-time International MBA an der WU ausübt. Die akademische Leitung übernimmt Prof. Bodo Schlegelmilch. Er hat bereits vor seinem Ruf an die WU Erfahrung im Executive Bereich gesammelt. "Als Professor an der American Graduate School of International Management - Thunderbird habe ich den Erfolg der Weiterbildung von Executives jahrelang mitgestaltet", zeigt sich Schlegemilch überzeugt, daß er seine Erfahrungen in das neue MBA Programm einbringen kann. "Joint-ventures und Firmenzusammenschlüsse stehen an der Tagesordnung. Als Konsequenz ist die WU schon seit geraumer Zeit strategische Allianzen in verschiedenen Bereichen eingegangen", reflektiert Prof. Schlegelmilch über die Partnerschaft zwischen beiden Universitäten und betont: "Was einer alleine tun kann, können zwei noch besser."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsuniversität Wien
Mag. Bibiane Presenhuber
Pressestelle
Tel: 01/31336/4977

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WUP/OTS