Breite Unterstützung der Bahnen für die Katastrophenopfer

Auch die Deutsche Bahn AG nimmt an der ÖBB-Sonderaktion teil und befördert die Betroffenen des Paznauntales gratis.

Die ÖBB bieten allen Urlaubern des Paznauntales, die heute ausgeflogen werden, die Möglichkeit, gratis mit der Bahn die Heimfahrt anzutreten. Sie erhalten einen Fahrausweis zur Freifahrt auf den Strecken der ÖBB mit einer Gültigkeit für den 24. und 25.2. 1999. Fahrausweise von Reisenden, die bereits ihre Gültigkeit verloren haben, werden anstandslos anerkannt. Auch die Deutsche Bahn AG unterstützt die ÖBB-Sonderaktion und bietet den betroffenen Menschen eine kostenlose Heimfahrt.****

Die ÖBB wurden von der Einsatzzentrale für die Lawinenkatastrophe im Paznauntal verständigt, daß es heute zu laufenden Evakuierungen von Urlaubern aus dem Paznauntal kommen wird. Die Urlauber müssen bei dieser Evakuierung natürlich ihre Autos zurücklassen und verfügen teilweise über keinerlei finanzielle Mittel. Diesen stehen nun als Beförderungsmittel alle regulären Züge ab Landeck zur Verfügung. Je nach Notwendigkeit ist auch ein Einsatz von Sonderzügen möglich. Die Deutsche Bahn hat sich ebenfalls bereit erklärt, die Heimfahrt der vom Unwetter betroffenen Touristen gratis durchzuführen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

PRESSE
Michael Hlava
Tel.: (01) 5800/32011
Fax.: (01) 5800/25009

ÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB