Renate Csörgits steht im Juni zur Wahl als ÖGB-Frauenvorsitzende

FSG-Frauen präsentieren Wahlvorschlag

Wien (FSG). Die FSG-Frauen präsentierten heute, Mittwoch, ihren Wahlvorschlag für die Funktion der ÖGB-Frauenvorsitzenden, die beim ÖGB-Bundesfrauenkongress im Juni neu besetzt wird. Die Kandidatin ist Renate Csörgits.

Renate Csörgits (44) ist seit 1980 Leiterin der Frauenabteilung in der Gewerkschaft der Privatangestellten und seit 1987 Mitglied der Arbeitsgruppe für weibliche Angestellte im Internationalen Bund
der Privatangestellten. Seit März 1996 ist sie Präsidentin des Weltfrauenausschusses.++++

Die Schwerpunktthemen ihrer zukünftigen Arbeit werden u. a. die Verbesserung der Chancen zur Erwerbstätigkeit für Frauen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, der Abbau von Einkommensunterschieden zwischen Frauen und Männern sowie die Arbeitszeitverkürzung sein.

Die definitive Wahl der neuen ÖGB-Frauenvorsitzenden erfolgt am letzten Tag des ÖGB-Bundesfrauenkongresses am 10. Juni 1999. Die scheidende ÖGB-Frauenchefin Irmgard Schmidleithner wird ihre Funktion weiterhin, bis Ende der Funktionsperiode ausüben. (bfm)

FSG, 24. Februar 1999 Nr. 12

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Birgit Flenreiss-Mäder
Tel. (01) 534 44/480 Dw.
Fax (01) 533 52 93

FSG-Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS/NGS