Scholz: Bei Schulskikursen kein Risiko eingehen

Kurzfristige Absage der Wiener Schul-Skikurse möglich

Wien, (OTS) "Ich bitte die Eltern, sich auch auf eine kurzfristige Absage von Schul-Skikursen einzustellen", erklärte Stadtschulratspräsident Dr. Kurt Scholz zur katastrophalen Lawinensituation in Westösterreich. Bedingt durch die derzeitige Wetterlage können die Skikurse aus Sicherheitsgründen auch kurzfristig abgesagt werden. Der Stadtschulrat für Wien hat die Schulen aufgefordert, bis zum letzten Tag vor Antritt des
Skikurses Kontakt mit den Lawinenfachleuten in der jeweiligen Wintersportregion aufzunehmen. Sollte sich dabei herausstellen,
daß in diesen Gebieten auch nur die geringste Lawinengefahr besteht, wird der Schul-Skikurs abgesagt - leider auch
kurzfristig.

"Wir dürfen kein Risiko für die Schülerinnen und Schüler und deren Lehrerinnen und Lehrer eingehen. Die kurzfristigen Entscheidungen verlangen von den Schulen und den Eltern ein hohes Maß an Flexibilität - die Sicherheit der Kinder steht für uns aber absolut im Vordergrund", meinte Stadtschulratspräsident Scholz. Sollten Skikurse abgesagt werden, können diese - in Abstimmung mit den Eltern - eventuell zu einem späteren Zeitpunkt abgehalten werden. (Schluß) ssr/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Martina Vitek
Tel.: 525 25/77 014

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK