Neue Wege für Bauern durch Um- und Weiterbildung

Erwerbskombinationen sollen die Chancen erhöhen

St.Pölten (NLK) - Durch Um- und Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen des Projektes "Leben" wird Bäuerinnen und Bauern in Niederösterreich die Möglichkeit geboten, ein Nebengewerbe oder ein Projekt am Hof zu beginnen oder einen Arbeitsplatz anzutreten. Die Chance der Unterstützung durch dieses Projekt haben im Winter 1998 34 Personen aus dem Wald- und Mostviertel genutzt. Die Mehrheit der TeilnehmerInnen der jetzt abschlossenen Kurse wird verschiedene Ausbildungen absolvieren, unter anderem EDV-Ausbildung für Büroarbeit, Zimmererausbildung, Kurse für Alten- und Pflegebetreuung und Vorbereitungskurse für eine Lehrabschlußprüfung. Vier Personen haben bereits eine Arbeit in den Bereichen Metall- und Holzverarbeitung sowie Gastgewerbe angenommen. Einige Landwirte versuchen eine innerlandwirtschaftliche Weiterentwicklung ihres Betriebes wie beispielsweise durch Urlaub am Bauernhof oder durch Direktvermarktung.

Auch im Herbst 1999 werden wieder Kurse für Teilnehmer aus allen vier Landesvierteln abgehalten. Sie besuchen einen 13wöchigen Berufsorientierungskurs und werden dabei von erfahrenen Trainern und Beratern bei ihrer Berufs- und Lebensplanung unterstützt. Die Teilnehmer haben weiters die Möglichkeit, durch verschiedene Praktika Berufe abzutesten.

Nähere Informationen zu diesem Projekt sind beim Qualifizierungszentrum Mostviertel unter der Telefonnummer 07472/68100-20 zu erhalten. Unter dieser Nummer kann man sich auch für einen Kurs im Herbst anmelden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK