Unsere Gärten - natürlich lebendig

LR Sobotka: Positive Auswirkungen auf Umweltbewußtsein

St.Pölten (NLK) - Die Koordinierungsstelle für Umweltschutz beim Amt der NÖ Landesregierung (KfU), die "umweltberatung" NÖ und die NÖ Agrarbezirksbehörde als Betreiber des Programmes "Unsere Gärten -natürlich lebendig" haben gleichzeitig mit ihrem Bericht über das Jahr 1998 auch einen Fragebogen aufgelegt, der die Umweltfreundlichkeit des Gartens testen soll.

"Speziell auf die Hobbygärtner zuzugehen, die durch die Liebe zu ihren Gärten von vornherein eine höhere Bereitschaft zu einer ökologischen Gartenbewirtschaftung zeigen", liegt dabei für Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka das Ziel klar auf der Hand. Das habe nicht zuletzt auch positive Auswirkungen auf Parks, Freiflächen und das gesamte Umweltbewußtsein. Dieses neue Bewußtsein für eine ökologische Gartenbewirtschaftung soll dazu beitragen, bis zum Jahr 2003 den Einsatz von Torf, Pestiziden und Mineraldünger um ein Drittel zu reduzieren, so Sobotka.

Das Projekt, das Niederösterreichs Hausgärten und Grünanlagen wieder umweltfreundlicher und natürlicher werden lassen möchte, umfaßt Gartenberatungen vor Ort, Vorträge, Kurse, Gartenparties, eine Auszeichnungsplakette für naturnahes Gärtnern, eine Merkblattreihe sowie eine Fülle weiterer Programmangebote. Als besonderes Service wurde an sechs Stellen in Niederösterreich ein Gartentelefon installiert, das jeden Mittwoch als Hotline zur Verfügung steht. In Zwettl (Telefon 02822/53768), Amstetten (Telefon 07472/61486), Pöchlarn (Telefon 02757/8520), St.Pölten (Telefon 02742/74341-12), Wiener Neustadt (Telefon 02622/26950) und Hollabrunn (Telefon 02952/4344-4) wurden auf diese Art 1998 via Gartentelefon 771 Beratungen durchgeführt.

Eine detaillierte Beschreibung aller Vorhaben findet man im Info-Falter "Unsere Gärten - natürlich lebendig", der über das jeweilige Gartentelefon oder über die KfU unter der Telefonnummer 02742/200-5273 zu beziehen ist, wo man zudem auch den Garten-Umwelt-Test beziehen kann. Aktuelle Garteninfos wird es zudem auch im Internet unter http:/ www.noel.gv.at/service/RU/RU4/index.htm, als e-mail-Service unter peter.santner@noel.gv.at und auf den NÖ Umweltseiten im ORF-Teletext auf Seite 650 geben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK