Mikl-Leitner: FPÖ sammelt Skandale wie andere Medaillen

Die unendliche Geschichte des Freiheitlichen Sündenregisters

Niederösterreich, 23.2.99 (NÖI) "Schimanek, Stadler und Co sind angetreten, um innerhalb der FP-NÖ für Ordnung zu sorgen. Angesichts der schier unendlichen Skandalchronik ist diese Mission völlig gescheitert", stellt VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner zum Zustand der NÖ Freiheitlichen fest. "Die FPÖ sammelt Skandale wie andere Medaillen", so die VP-Managerin.****

Die unendliche Geschichte des F-Sündenregisters reicht vom flüchtigen Abzocker Rosenstingl über den zukünftigen Pensionsabkassierer Stadler bis hin zu Freiheitlichen Gemeinderäten, die der internationalen Geldwäsche verdächtigt werden. Auch die Situation der FP-Wohnbaugesellschaft "Freies Wohnen" ist weiterhin völlig unklar. Die Freiheitlichen schaden
mit ihren Skandalen dem Ansehen des Landes. Das ist landes- und bürgerfeindlich, so Mikl-Leitner.
- 1 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI