Telekom-Liberalisierung: Ein Vorteil für alle

Alternative Telekom-Netzbetreiber sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor in Österreich

Wien (OTS) - Der VAT (Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber) zieht ein positives Resümee aus dem ersten Jahr der Telekom-Liberalisierung in Österreich. "Schon jetzt zeigt sich eindeutig, daß die Liberalisierung große Vorteile für alle Nutzer bringt", betont der Präsident des VAT, Dr. Helmut Schönthaler, "und das gilt auch für die privaten Konsumenten, die spätestens mit dem Verbindungsnetzbetreiberdienst ebenfalls die Wahlmöglichkeit haben und auf ein verbessertes, sehr übersichtliches Angebot zu günstigeren Kosten zugreifen können."

Aber noch eine weitere Tatsache ist nach dem ersten Jahr klar erkennbar und nunmehr auch belegbar. "Die große Bedeutung der alternativen Netzbetreiber als Wirtschaftsfaktor in Österreich läßt sich nun erstmals auch in Zahlen konkret ausdrücken" verweist Schönthaler auf die Ergebnisse einer Erhebung, die der VAT unter seinen Mitgliedsfirmen durchgeführt hat. Die im VAT vertretenen neuen Betreiber hatten im Jahr 1998 knapp 3500 Beschäftigte und erreichten einen Umsatz von 6,5 Mrd. Schilling. Die prognostizierte Entwicklung geht von mehr als 5000 Arbeitsplätzen und über 20 Mrd. Schilling Umsatz im Jahr 2000 aus. "Wenn man zusätzlich noch bedenkt, daß allein die Investitionen in den Jahren 1998 bis 2000 bei fast 25 Milliarden Schilling liegen und damit massive indirekte Effekte ausgelöst werden, kann man an den positiven Auswirkungen der Liberalisierung auch aus volkswirtschaftlicher Sicht nicht mehr zweifeln", erklärt Schönthaler.

"Um die Rahmenbedingungen für die weitere positive Entwicklung des Telekom-Bereiches in Österreich sicherzustellen, muß gerade in der gegenwärtigen Situation verhindert werden, daß der bisherige Monopolist seine marktbeherrschende Stellung mißbraucht", betont Schönthaler und verweist in diesem Zusammenhang insbesondere auf die Frage der Tarifgestaltung und auf die sich derzeit in Begutachtung befindende Entgelt- und Kostenrechnungsverordnung.

Last but not least ist hervorzuheben, daß nur durch das Auftreten der Alternativen Telekom-Netzbetreiber die TK-Preise in Österreich bereits signifikant gefallen sind. Diese Auswirkungen sind in ihrer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Österreich und für die Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze von überragender Bedeutung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Lothar Roitner/VAT -
Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber
Mariahilfer Straße 37-39, 1060 Wien
Tel.: (01) 588 39 DW 33, Fax: (01) 586 69 71

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS