ots Ad hoc-Service: BETA Systems Software AG <DE0005224406> BETA Systems gibt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 1998 bekannt

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

* Umsatzerlöse stiegen um 12% auf circa DM 76 Millionen in 1998 * HARBOR Akquisition führt zu Verlust vor Steuern * Wichtige Schritte unternommen, um künftiges Wachstum voranzutreiben

BETA Systems Software AG, eines der führenden Softwarehäuser für die Entwicklung und den Vertrieb innovativer, branchenunabhängiger Systems-Management-Software, gibt vorläufige (ungeprüfte) Ergebnisse für das Geschäftsjahr 1998 bekannt. Der Konzernumsatz 1998 belief sich auf insgesamt circa DM 76 Millionen und stieg somit um 12% gegenüber dem Vorjahr. Vor Berücksichtigung einmaliger Aufwendungen betrug das Ergebnis vor Steuern etwa DM 6,4 Millonen im Vergleich zu DM 8,3 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Die Lizenzumsätze der Gesellschaft setzen sich aus verschiedenen Quellen zusammen. Das Neu-Lizenzgeschäft bildet dabei die zentrale Komponente. Von Bedeutung sind weiterhin Lizenzerweiterungen, sowohl aus dem Verkauf neuer Versionen (Versions-Upgrades) als auch aus der Anpassung an veränderte Hardware-Umgebungen (Maschinen-Upgrades). BETA Systems konnte trotz sehr hoher Maschinen-Upgrades im Jahr 1998 die ausgebliebenen Versions-Upgrades von BETA 92 und BETA 93 durch Neulizenz- und Wartungsumsätze nicht kompensieren und erzielte damit ein geringeres Umsatzwachstum als erwartet.

Aus dem niedrigeren Umsatzwachstum resultiert, nicht zuletzt wegen der starken Saisonalität des Geschäftsverlaufs, ein entsprechender Rückgang des Vorsteuerergebnisses. Das Ergebnis vor Steuern wurde durch verschiedene Einmal-Aufwendungen in Höhe von ungefähr DM 21 Millionen weiter belastet, wobei die in Zusammenhang mit der HARBOR-Akquisition aufgebrachten Aufwendungen den größten Teil ausmachen. Der Verlust vor Steuern nach Berücksichtigung dieser Aufwendungen betrug etwa DM -15 Millionen.

BETA Systems hat 1998 seine Umsatzziele nicht erreicht, jedoch sind wichtige Schritte unternommen worden, das künftige Wachstum wieder voranzutreiben und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Im zweiten Halbjahr 1998 hat das Unternehmen sein derzeitiges Produktportfolio durch strategische Akquisitionen und Kooperationen mit HARBOR Systems, Ltd. (Kanada), Diacom Inc. (USA), NorCom (Deutschland) und QMaster Software Solutions (Kanada) im Bereich der Steuerung unternehmensweiter Automatisierungsprozesse ausgeweitet. Die Investition in HARBOR ist ein entscheidender Schritt für die grundlegende Neuausrichtung der Gesellschaft, zukünftig eine zentrale Rolle im unternehmensweiten Systems-Management-Markt zu spielen. Damit hat BETA Systems die Basis geschaffen, seinen Kundenstamm weltweit auszubauen und erschließt sich darüber hinaus die schnell wachsenden UNIX- und NT Märkte.

"Um dem Gedanken des Shareholder Values gerecht zu werden sehen wir uns verpflichtet, durch stringentes Kostenmanagement die Strukturen des Unternehmens neu auszurichten und dem derzeitigen Umsatzwachstum anzupassen." berichtet Christiane Hotz-Firlus, Vorstand Finanzen der BETA Systems. "Wir haben trotz der Schwierigkeiten im vergangenen Jahr unsere Kundenbasis um eine Reihe weiterer großer Namen erweitern können und erwarten mit unseren neuen Partnern für das Jahr 1999 eine Steigerung unserer Umsatzentwicklung."

Ausführliche Ergebnisse werden voraussichtlich am 11.03. 1999 bekanntgegeben.

Ihr Ansprechpartner: Matthias Poth Manager Investor Relations BETA Systems Software AG Alt Moabit 97a, 10559 Berlin Telefon: 030/399 26-158, Fax: 030/399 26-289

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI