NetGem eröffnet Büros in Italien und Spanien

Paris, Frankreich (ots-PRNewswire) - Die europäische Pionierfirma für interaktive Set-Top-Boxen beantwortet das Wachstum außerhalb ihres französischen Markts mit der Ernennung von zwei für den Geschäftserfolg Verantwortlichen.

NetGem hat in Reaktion auf die wachsende internationale Nachfrage nach ihrem Produkt, der NetBox, Europas führender interaktiver Set-Top-Box, eine größere Umstellung des Vertriebsteams angekündigt. Die Firma hat einen Regionalmanager für Italien und einen für Spanien als Geschäftsführer für die neu gegründeten Büros von NetGem in diesen Ländern eingestellt.

Gary Buchwald, Vice President für Vertrieb von NetGem, sagte:
"Aufgrund der wachsenden Präsenz von NetGem besonders in Italien und Spanien war der Zeitpunkt richtig, die regionalen Büros von NetGem in den beiden Ländern zu eröffnen."

In Rom verpflichtete NetGem Lorenzo Barbantini Scanni, die geschäftliche Entwicklung in Italien zu gestalten. "Der italienische Markt verfügt über enormes Potential für schnelles Wachstum", erklärte Gary Buchwald. "Wir begriffen schnell, daß es erforderlich ist, jemanden vor Ort zu haben, um unsere Geschäfte zu leiten. Mit Lorenzo Scanni hatte NetGem das Glück, jemanden zu finden, dessen Kenntnisse des Online-Bereichs und seine Verbindungen zur Bank-, Telekommunikations- und Einzelhandelbranche profund sind. Er gehört zur Weltklasse und ist ein großer Aktivposten für uns beim Aufbau unseres Geschäfts in dieser für NetGem wichtigen Region."

Lorenzo Barbantini arbeitete zuvor bei Orbit Communications und spricht vier Sprachen fließend.

In Madrid hat NetGem erfreulicherweise Daniel Toledano gefunden, der NetGem-Iberia als neuer Regional Manager leiten wird bei den wichtigen ersten Schritten des Aufbaus des spanischen und des portugiesischen Markts. Daniel Toledano arbeitete zuvor als Managing Director für Novell in Frankreich und war für ein Team von 60 Novell-Mitarbeitern verantwortlich. Novell France erzielte einen Jahresumsatz von über 28 Millionen US-Dollar. Vor seiner Beförderung war er Novells Regional Director für Frankreich, Spanien und Portugal.

Daniel Toledano ist ein Absolvent der Universität E.S.A.D.E. in Madrid und der E.S.I.E.A. in Paris. Sein solides Hintergrundwissen in den Bereichen Computer, Ingenieurswesen und Management kommt zu den starken Teamfähigkeiten, die er bei NetGem-Iberia einbringt.

"Daniel kennt den spanischen und den portugiesischen Markt aus dem Eff-Eff", sagte Gary Buchwald. "Seine Bemühungen werden nicht nur für eine starke Markteinführung von NetGem auf der iberischen Halbinsel stehen, sondern auch dazu beitragen, die Tür zum lateinamerikanischen Markt für NetGem zu öffnen. Aufgrund des Tempos, mit dem die Märkte von NetGem derzeit expandieren, sind wir zuversichtlich, daß Daniel über die Fähigkeiten verfügt, den Markteintritt von NetGem auf diesen wichtigen Märkten zu einem großen Erfolg zu machen."

In Spanien ist die NetBox gegenwärtig durch die Schlüsselpartnerschaften von NetGem mit dem Telekommunikationsbetreiber Telefonica und der führenden Finanzinstitution Bank Argentaria erhältlich.

NetGem ist der europäische Marktführer für interaktive Set-Top-Boxen. Per Dezember 1998 waren 80.000 NetBoxen ausgeliefert. NetGem kooperiert auf jedem Markt mit größeren Firmen, die bestimmen, wie die NetBox am besten an ihren Bestimmungsort, das Wohnzimmer des Endbenutzers, zu bringen ist.

In jedem Fall entwickeln die Partner von NetGem in jedem Land ein starkes Marketingprogramm, interessante Inhalte und ein bezahlbares Preispaket für die NetBox.

Die Partner von NetGem sind hauptsächlich Telekommunikationsbetreiber, Produzenten von Verbraucherelektronik, Internet Service Provider (ISPs) und Banken. Zu den derzeitigen Partnern gehören KPN Telecom Niederlande, Sonera (Finnland), Telefonica (Spanien), Grundig (Deutschland), UniversalNetcom (Frankreich) und Bank Argentaria (Spanien). Die NetBox erreicht schnell die "kritische Masse" in ganz Europa.

Hinweise:

- NetGem
NetGem SA ist eine im Privateigentum stehende Firma, die 1996 in Courbevoie bei Paris von Joseph Haddad und Olivier Guillaumin gegründet wurde. NetGem war das erste Unternehmen, das eine interaktive Set-Top-Box für Unternehmen und Verbraucher in Europa, die NetBox, vorführte und in Massen produzierte. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter http://www.netgem.com.

- Die NetBox
Die NetBox ist spezifisch für den Internet-Zugang mit einem gewöhnlichen Fernsehgerät entwickelt worden. Auf der Basis der von NetGem entwickelten Soft- und Hardwarearchitektur kann die NetBox problemlos an die Bedürfnisse der größeren Telekommunikationsbetreiber, Einzelhändler, Banken und Mediengruppen in Europa angepaßt werden. In Partnerschaft mit diesen Unternehmen wird die NetBox derzeit in 15 Ländern in Europa vermarktet.

Die größte Errungenschaft der NetBox besteht in der Qualität der Vollbilddarstellung auf dem Fernseher aufgrund der Grafikfähigkeit von 640 x 480 Bildpunkten wie bei einem Desktop PC. Das bedeutet, daß aus dem Web heruntergeladene Bilder im Fernseher nicht verzerrt dargestellt werden. Der Internet-Zugang via NetBox ist nicht auf herstellerabhängige Online-Dienste beschränkt.

ots Originaltext: NetGem SA
Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
David Ostroff von NetGem SA, Tel.: (F) 33-1-46-91-98-88 oder
Fax: (F) 33-1-46-91-98-89 oder david.ostroff@netgem.com; oder Patrick Frison-Roche, patrickf@text100.fr, oder Carole Lollia-Simon, beide von Text 100 Public Relations, (F) 33-1-49-04-41-50, oder
Fax: (F) 33-1-49-04-41-51, für NetGem SA
Webseite: http://www.netgem.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE