Ab etwa 700 m Seehöhe bis zu 15 cm Neuschnee

Durch Hochwasser einige Nebenstraßen im Westen gesperrt

St. Pölten (NLK) - Stellenweise gab es am Montag morgen bei Temperaturen von null bis + 6 Grad leichten bis starken Regen und ab etwa 700 Meter Seehöhe auch Schneefall. Neuschnee von bis zu 15 Zentimeter verschärfte dort den Straßenzustand. Durch Hochwasser wurden im westlichen Niederösterreich einige Nebenstraßen gesperrt, örtliche Umleitungen waren aber möglich.

Die Autobahnen, Schnellstraßen, Bundes- und Landesstraßen waren naß oder salznaß, nur auf Nebenstrecken und im Gebirge kam es an exponierten Stellen zu Straßenglätte. Nach wie vor Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen wurde auf der B 20 (Annaberg, Josefsberg), der B 21 (Gscheid, Ochsattel) und auf der B 23 (Lahnsattel) verlangt. Die B 71 (Zellerrain, ab Langau) war wegen Lawinengefahr für Lkw ab 3,5 Tonnen gesperrt, Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen hatten Kettenpflicht. Zur Gänze gesperrt war die L 6174 (Straße zwischen Lunz und Lackenhof). Die Hauptzufahrt nach Lackenhof (B 25, B 71, LH 108) ist aber ungehindert befahrbar. Auf der B 28 (ab Puchenstuben) wurde Kettenpflicht für Fahrzeuge ohne Winterausrüstung verhängt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK