Pensionistenverband: Genugtuung über 200 Betten für Akut-Geriatrie

St. Pölten, (SPI) - Analog zum Bundeskrankenanstaltenplan hat Landesrat Dr. Hannes Bauer die Einrichtung von Abteilungen für Akut-Geriatrie an den Spitälern Niederösterreichs in Angriff genommen. Betten für Patienten, die an Alterskrankheiten leiden, wird es an den Krankenhäusern in St. Pölten, Krems, Klosterneuburg, Neunkirchen, Baden, Mödling, Amstetten, Stockerau und Gmünd geben. Zum Teil verfügen diese Spitäler bereits über derartige Stationen, insgesamt soll es aber für Personen, die geriatrisch versorgt werden müssen, 200 Betten geben. Der NÖ Pensionistenverband glaubt, daß damit ein wichtiger Schritt zur Linderung von Leiden getan wird, die im Alter oft auch akut und vielfach gebündelt auftreten. Landesvorsitzender Dr. Alfred Zupancic: "Geriatrische Abteilungen verbürgen, daß solche Krankheiten spezifisch behandelt werden. Dr. Bauers Initiative ist aber auch als Signal dafür zu werten, daß hochwertige medizinische Leistungen im Alter nicht in Frage gestellt werden."
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI