ÖBB-Reaktion zu den Grünen: Zurück zu den Fakten (Utl.) Abkehr von wilden Spekulationen

Wien (ÖBB): Im Zusammenhang mit den Stellungnahmen der Grünen zum Thema Bahn und den angeblichen Rückzug aus der Fläche halten die ÖBB erneut fest: Der ÖBB-Geschäftsbereich Personenverkehr hat mit den Bundesländern Verkehrsdiensteverträge abgeschlossen, die auch die Nebenbahnen umfassen. Diese Vereinbarungen werden auch eingehalten und täglich erfüllt.****

KEIN RÜCKZUG AUS DER FLÄCHE
Der Vorwurf der Grünen, die ÖBB ziehen sich aus der Fläche zurück ist, zielt ins Leere. Im Gegenteil - die ÖBB bieten Gesamtmobilitätsangebote mit Bahn und Bus. Die ÖBB offerieren einzigartige Mobilitäts-Angebote aus einer Hand. Diese Gesamtmobilität "made by ÖBB" zeigt sich in einer immer besseren Flächenerschließung und Verknüpfung der Transportketten, wo die ÖBB auch mit Taxiunternehmen kooperieren. Heuer investieren die ÖBB rd. 300 Mio. ATS (rd. 21,8 Mio. EUR) in 121 neue BahnBusse.

DURCHDACHTE INVESTITIONEN IN DIE SCHIENENINFRASTRUKTUR
Die ÖBB stehen vor der größten Investitionsoffensive ihrer Unternehmensgeschichte. Was die Kosten-Nutzen-Relation der Schieneninfrastrukturinvestitionen anbelangt, ist der Vorstand der ÖBB - mit Sicherheit - an Effizienz nicht zu übertreffen. In jedem Fall jedoch wird die Initiative der Grünen für mehr Kostenwahrheit bei der Straße von den ÖBB begrüßt.

(Ende)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Mag. Michael H. Hlava
Tel: +43 (1) 5800 - 32011
Fax: +43 (1) 5800 - 25009

ÖBB KOMMUNIKATION

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB