ots Ad hoc-Service: Hunzinger Information AG Hunzinger Information mit Umsatzverdopplung im Geschäftsjahr 1998: - Bereinigtes IAS-Ergebnis stieg um 23 % - Dividende erhöht sich

um 25 % - 43,9 % Eigenkapitalquote im Konzern

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Frankfurt am Main,(ots Ad hoc-Service)-Die im Neuen Markt notierte Hunzinger Information AG (Frankfurt am Main) ist im Geschäftsjahr 1998 stark gewachsen. Der Umsatz beträgt DM 32,9 Mio. (Vj. 16,3) und hat sich damit mehr als verdoppelt. DM 9,1 Mio. steuerte die Meinungs- Markt- und Sozialforschung mit der "infas" Institut für angewandte Sozialwissenschaft GmbH (Bonn) zum Geschäftsvolumen bei. Das zweite Standbein, die PR und Politikkommunikation, realisierte ein Geschäftsvolumen von DM 23,8 Mio. (Vj. 11,4). Bei "infas" führten hohe Abrechnungen von Teilleistungen zu einer überproportionalen Zunahme; die Gesamtleistung hat sich in Folge dessen auf DM 7,0 Mio. (Vj. 7,4) vermindert.

1998 erhöhte sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 56,2% auf DM 3,3 Mio. (Vj. 2,1). Das um die einmaligen Kosten des Börsengangs bereinigte IAS- Ergebnis konnte unter Berücksichtigung einer fiktiven Ertragsteuerbelastung bei Vollausschüttung um 23% auf DM 1,7 Mio. (Vj. 1,38) gesteigert werden. Hieraus errechnet sich ein DVFA-Ergebnis je Aktie von DM 3,05 nach DM 2,70 im Vorjahr.

Durch die Kapitalerhöhung im Zusammenhang mit dem erfolgreichen IPO im vergangenen März stieg die Eigenkapitalquote im Konzern auf stattliche 43,9 % (Vj. 18,7%). Die erfreuliche Ergebnisentwicklung nimmt der Vorstand zum Anlaß, eine um 25 % höhere Dividende als vorgesehen auszuschütten: Der Hauptversammlung am 14. Mai wird daher vorgeschlagen, eine Dividende von DM 1,25 je Aktie an die Aktionäre auszuzahlen.

Mit DM 4,4 Mio. lagen die Investitionen auf dem Niveau des Vorjahres; die um den Liquiditätszufluß aus Beteiligungsverkäufen korrigierte Nettoinvestitionssumme betrug DM 2,9 Mio. Schwerpunkt der Investitionstätigkeit waren die Verbesserung der betrieblichen Infrastruktur und Investitionen in das Neubauprojekt in der Frankfurter City. Die Anzahl der Mitarbeiter zum Jahresende 1998 stieg von 54 auf 75 (heute: 82). 20 Beschäftigte sind durch die getätigten Akquisitionen - Haslauer Wirtschaftsredaktion GmbH (Nürnberg) und die frühere PR-Tochter der AGIV AG, die MIT Event- & Incentive-Management GmbH (Eschborn) - hinzugekommen.

Die weiteren Perspektiven der Hunzinger Information AG sind ebenfalls günstig: Sehr erfreulich gestaltet sich die Entwicklung der Auftragseingänge insbesondere bei PR und Politikkommunikation für das neue Geschäftsjahr. So lag das fest akquirierte Auftragsvolumen per Anfang Januar bei DM 19,3 Mio. nach DM 13,9 Mio. im Vorjahr. Zu Auftraggebern der Hunzinger Information AG in den beiden Geschäftsfeldern PR sowie Politikkommunikation und "infas"-Meinungsforschung zählen die Deutsche Bahn AG, ADIG Allgemeine Deutsche Investment-Gesellschaft mbH, AGIV AG, Carl Zeiss, Gerry Weber International AG, Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH & Co., Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, die BfA Bundesanstalt für Arbeit oder SG Paribas.

Die Aktionärsstruktur der Hunzinger Information AG stellt sich wie folgt dar: Jeweils 10 % liegen bei einem Gemeinschaftsunternehmen der BGAG Beteiligungsgesellschaft der Gewerkschaften AG und des Deutschen Beamtenbundes (DBB) sowie der Gold-Zack AG, 30 % befinden sich im Streubesitz, 50 % hält Unternehmensgründer Moritz Hunzinger. Vorsitzender des Aufsichtsrates ist der Alleinvorstand des neuen M-Dax-Wertes Gold-Zack AG, Dietrich Walther.

Ihre Fragen beantwortet Dipl.-Kfm Wilhelm Nottenkämper, das für Finanzen zuständige Mitglied des Vorstandes der Hunzinger Information AG: Telefon 069/152003-49, Telefax 069/152003-11, Mobilfunk 0177 6033320.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI