ÖBB: St. Anton am Arlberg über die Schiene erreichbar (Utl.) Shuttle-Verkehr auf der Arlberg-Ostrampe

Innsbruck (ÖBB): Durch die derzeit herrschende Lawienengefahr am Arlberg ist St. Anton ab 17.00 Uhr über die Straße nicht mehr errreichbar. In Zusammenarbeit mit dem Land Tirol richten die ÖBB am 19.2.1999 einen gratis Shuttle-Verkehr mit Halt in allen Bahnhöfen und Haltestellen zwischen Landeck und St. Anton a.A. ein.

In den Abendstunden - am Donnerstag, 18.2.99 - halten die EuroCity-Züge (von Tirol nach Vorarlberg und umgekehrt) je nach Bedarf in den Bahnhöfen zwischen St. Anton und Landeck.

Der Shuttle-Verkehr mit der Bahn bleibt aufrecht, bis sich die Situation auf der Straße entspannt hat****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tirol/Vorarlberg
Arno Guggenbichler
Tel.: +43 (0512) 503 - 2110
Fax: +43 (0512) 503 - 5001

ÖBB-Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB