Viatel gibt Fertigstellung des ersten Rings seines gesamteuropäischen Netzwerks Circe bekannt / Das Netzwerk wird in 30 Tagen betriebsbereit sein

New York (ots-PRNewswire) - Die Viatel Inc. (Nasdaq: VYTL) gab
heute bekannt, daß der erste Ring für "Circe", das europäische Breitband Netzwerk, fertiggestellt sei. Das Unternehmen gab weiterhin bekannt, daß Ring Eins des gesamteuropäischen Netzwerks Circe bis zum 15. März 1999 betriebsbereit sein werde.

"Dies ist für Viatel ein Tag von großer Bedeutung," erklärte Michael J. Mahoney, Präsident und CEO der Viatel Inc. "Die Fertigstellung des ersten Rings für unser Netz markiert den offiziellen Übergang der Viatel vom Switched-based Carrier zum Besitzer und Betreiber eines Telekommunikationsnetzwerks, der seinen Kunden ein enormes Spektrum modernster Features und Serviceleistungen zu erschwinglichen Preisen anbieten kann."

Mahoney wies darauf hin, daß die letzte Spleißung des Netzwerks am frühen Montag morgen, dem 15. Februar, an Bord eines Schiffes auf dem Kanal vorgenommen wurde. Am frühen Dienstag morgen, dem 16. Februar, wurde das letzte Unterseekabel auf dem Meeresboden des Kanals verlegt.

"Damit haben wir eine monumentale Leistung vollbracht, von der nur wenige Leute geglaubt haben, daß sie tatsächlich in so einem kurzen Zeitrahmen möglich sei," fügte Mahoney hinzu. "Es ist gerade einmal ein Jahr her, daß wir unsere Absicht zum Bau des Circe Netzwerks bekanntgegeben haben. Und innerhalb von 11 Monaten haben wir fast US$ 900 Millionen aufgebracht, ein erstklassiges Projektteam auf die Beine gestellt, mit den weltweit besten Lieferanten von Lichtleitfaserkabeln, Anlagen und Software Verträge abgeschlossen, und das erste grenzüberschreitende europäische Breitbandnetzwerk von Grund auf aufgebaut."

Der Bau des Ring Eins umfaßte folgende Einzelarbeiten:

- Tiefbauarbeiten (wie Ausheben und Auffüllen von Gräben, Ziehen oder Verlegen von Rohrleitungen und Ziehen oder Durchschießen von Faserkabeln) wurden am 10. Februar 1999 abgeschlossen.

- Die erste Lichtübertragung zwischen allen bodengebundenen Einrichtungen wurde am 12. Februar 1999 durchgeführt. Die erste Lichtübertragung in der südlichen (Kanal) "Naßverbindung" (Unterseekabel) fand am 14. Februar 1999 statt. Die erste Lichtübertragung in der nördlichen (Nordsee) "Naßverbindung" hatte bereits vorher stattgefunden.

- Die letzte "Spleißung" am Unterseekabel erfolgte am 15. Februar 1999 in den französischen Küstengewässern des Englischen Kanals.

- Spleißgehäuse und Kabel wurden am 16. Februar 1999 "von Bord gelassen", womit die Verlegung der Unterseekabel offiziell abgeschlossen wurde (z.B. die Einrichtung von vier Strandkammern, das Vergraben der Kabel auf dem Meeresboden des Kanals und der Nordsee und der Anschluß der Kabel an die Strandkammern).

"Von noch größerer Bedeutung ist die Tatsache," so Mahoney, "daß wir das unseren Kunden und unseren Investoren gegenüber gegebene Versprechen gehalten haben, den ersten Ring unseres Netzwerkes bis Ende März 1999 online zu bringen. Am 15. März werden unsere Kunden Zugang zu den modernen Features haben, die unser neugebautes Netzwerk bietet. Wir werden nicht nur schon bald unseren eigenen Telefon- und Datenverkehr von den teuer gemieteten Verbindungen auf unsere eigene Netzwerk Infrastruktur herüberholen, wir können jetzt auch anderen Unternehmen der Telekommunikationsbranche, Internet Service Providern und privaten Gesellschaften ersten Zugang zu erschwinglichen und dennoch zuverlässigen grenzüberschreitenden Verbindungen und Kapazitäten in Europa bieten."

Die erste Phase des gesamteuropäischen Netzwerkes Circe der Viatel besteht aus einem 1850 Kilometer langen Ring, der London in Großbritannien, Amsterdam und Rotterdam in den Niederlanden, Antwerpen und Brüssel in Belgien und Paris und Amiens in Frankreich miteinander verbindet. Der Ring umfaßt 312 Kilometer Unterseekabel, die im Kanal und in der Nordsee verlegt wurden.

Der Ring Eins des Circe Netzes ist Teil einer größeren, drei Ringe umfassenden 5200 Kilometer langen Breitband Infrastruktur, die über 30 europäische Großstädte in Großbritannien, Belgien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden miteinander verbinden wird. Der erste Ring des Netzwerkes stellt, wie seine Schwesterringe, ein Hochleistungs-, bidirektionales und selbstheilendes Netzwerk dar. Als solches ist er dafür geeignet, für Datenserviceleistungen (z.B. ATM, IP und Frame Relay), Multimedia und E-Commerce Anwendungen sowie auch für Telephonie eingesetzt zu werden.

Circe ist das erste Netzwerk in Europa, das mit TrueWave RS (für "reduced slope") der Lucent Technologies arbeitet, einem non-zero phasenverschobenem Dispersions-Lichtleitfaserkabel, das mit der Dense Wave-Division Multiplexing (DWDM) Technologie auf der Basis von Übertragungsstandards mit synchroner Digitalhhierarchie (SDH) funktioniert. In ihm werden ebenfalls modernste multi-wellenlängen optische Verstärker von Nortel Network verwendet (d.h. MOR und MOR-plus), die eine klare, fehlerfreie elektrische und optische Verstärkung gewährleisten.

Viatel ist ein globaler Anbieter von Dienstleistungen und Einrichtungen im Bereich der Telekommunikation. Das Unternehmen bietet derzeit eine breite Palette von wettbewerbsfähigen nationalen und international Fernserviceleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen wie auch für Einzelkunden an, und das in über 230 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt.

ots-Originaltext: Viatel Inc.
Im Internet recherchierbar unter: http://www.newsaktuell.de

Information an Redakteure: Ein Photojournalist der französischen Agentur Agence France-Press war an Bord des Schiffes, auf dem die letzte Spleißung erfolgte. Digitalkopien der Photos können bei der Hauptniederlassung der AFP, Internationale Photos, unter Tel.:
+33-1-40-41-46-46 oder bei Ihrem AFP Büro vor Ort angefordert werden.

Rückfragen bitte an:
Glenn Davidson, Vice President
Corporate Communications & External Affairs, oder
Cindy Glynn, Director of Investor Relations
beide bei Viatel Inc., Tel.: 001-212-350-9200

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03