Staatspreise für "Werbefilm 1998" und "Wirtschaftsfilm 1998"

Österreichische Filmproduktionen können bis 17. März 1999 eingereicht werden

Wien (PWK) - Der Bundesminister für wirtschaftliche
Angelegenheiten verleiht alljährlich die Staatspreise für beispielhafte Wirtschaftsfilme und Werbespots, die von österreichischen Produzenten für den Einsatz im In- und Ausland hergestellt wurden. Eine unabhängige Fachjury wählt auch heuer wieder die Filme aufgrund ihrer mediengerechten Gestaltung und des kreativen Einsatzes medienspezifischer Möglichkeiten für die Kategorien "Staatspreis Werbefilm 1998" und "Staatspreis Wirtschaftsfilm 1998" aus. ****

Teilnahmeberechtigt sind Produzenten und Auftraggeber, wobei die Produktion allerdings von in Österreich gewerberechtlich befugten Filmproduzenten hergestellt worden sein muß, erklärt der Fachverband der Audiovisions- und Filmindustrie Österreichs. Für die Staatspreise 1998 können jene Filme und Spots eingereicht werden, die zwischen 1.1.1997 und 31.12.1998 zur Herstellung und Aufführung gekommen sind. Einreichschluß ist der 17. März 1999.

Analog zum Oscar-Regulativ werden sowohl beim Staatspreis für den Werbefilm als auch für den Staatspreis Wirtschaftsfilm, je fünf Nominierungen ausgezeichnet, aus denen dann der jeweilige Staatspreisträger gekürt wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
FV der Audiovisions- und Filmindustrie
Tel. 50105 DW 301o

Dr. Elmar Peterlunger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK