Bruno Kreisky-Ausstellung im Stadtmuseum St.Pölten

Lebendiges Zeitbild erinnert an historische Verdienste

St.Pölten (NLK) - Zur Erinnerung an die Persönlichkeit des Politikers zeigt das Stadtmuseum St.Pölten vom 3. bis 31. März von Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr die zeitgeschichtliche Ausstellung "Bruno Kreisky - Seine Zeit und mehr". Sie wurde vom Historischen Museum der Stadt Wien in Zusammenarbeit mit der Stiftung Bruno Kreisky-Archiv zusammengestellt. Auch die Tatsache, daß am 17. März 1979 dem damaligen Bundeskanzler die Ehrenbürgerschaft St.Pöltens verliehen wurde, spielt eine Rolle.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht eine Bestandsaufnahme der "Ära Kreisky", die den Älteren tief vertraut und den Jüngeren bereits wieder fremd ist. Die Politik Kreiskys in die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des damaligen Österreich eingebettet. Mit Themenbereichen wie die Modernisierung und die Internationalisierung entsteht ein facettenreiches zeitgeschichtliches Panorama mit Schwerpunkt auf die siebziger Jahre. Darüber hinaus bietet ein historisch-biographischer Rückblick den - für die politischen Entscheidungen Kreiskys maßgeblichen - persönlichen Erfahrungshintergrund des Politikers. Mit einer Vielzahl von zwei-und dreidimensionalen Objekten, die durch eindrucksvolle Film-Collagen ergänzt werden, gelingt es der Ausstellung, ein lebendiges Zeitalter zu vermitteln.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK