König und Stix fordern sofortigen Rücktritt Broukals

Verharmlosende Berichterstattung des ORF gefährdet den Rechtsstaat

Wien (OTS) - Ewald König, BV der Demokraten, sowie Dr. Rüdiger Stix, Sprecher der FDU im Wiener Rathaus, fordern den sofortigen Rücktritt von Josef Broukal als Redakteur der ZIB 1.

"Die skandalöse und verharmlosende Berichterstattung über die Besetzung von Botschaften durch Kurden wird dem Auftrag des ORF zur objektiven Berichterstattung nicht gerecht," so König, "wir haben volles Verständnis für die Probleme der Kurden, die Selbstbestimmung der Völker ist eines der wesentlichsten liberalen Grundrechte."

"Jedoch dürfen Gewalttaten, egal wer sie begeht, nicht verharmlost werden. Österreich macht sich nicht nur als Rechtsstaat lächerlich, sondern alle Aufrufe gegen Gewalt führen sich dadurch ad absurdum, wenn tatsächliche Gewalt durch einen ORF-Redakteur verharmlost wird." so Dr. Stix.

"Wir fordern daher die Führung des ORF auf, hier die richtigen Schritte zu setzen, um einer solch skandalösen Berichterstattung in Hinkunft vorzubeugen." schließt König.

D E M O K R A T E N Damit es endlich anders wird http://www.demokraten.at

Rückfragen: Bundesgeschäftsstelle der Demokraten, 01/409 64 80 oder Dr. Stix 0664/1007548

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEM/OTS