Entspannte Lage, doch im Bergland noch Kettenpflicht

Nach wie vor Sperre bei Lunz am See

St.Pölten (NLK) - Die Autobahnen und Schnellstraßen sowie der Großteil der Bundes- und Landesstraßen waren am Mittwochmorgen salznaß. Auf den Nebenstrecken sind aber Schneefahrbahnen - vor allem durch Verwehungen - anzutreffen. Im Bergland waren zahlreiche Pässe noch durch Kettenpflicht-Verkehrstafeln markiert: Auf der B 20 (Annaberg, Josefsberg), der B 21 (Ochsattel), der B 23 (Lahnsattel) und der B 41 (zwischen Steinbach und Karlstift) ist die Kettenpflicht ab 3,5 Tonnen vorgeschrieben. Auf der B 28 ab Winterbach besteht Kettenpflicht für Fahrzeuge ohne Winterausrüstung. Auf der B 71, dem Zellerrain, herrscht Kettenpflicht bis zu 3,5 Tonnen, darüber hinaus ist die Straße gesperrt. Wegen Lawinengefahr gesperrt ist auch nach wie vor die L 6174, die Verbindung zwischen Lunz und Lackenhof. Die Umleitung erfolgt über die B 25 und den Grubberg sowie über die B 71. Lackenhof selbst blieb erreichbar.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK