Gemüsesaatgutproduktion - Alternative im Biolandbau

Wintertage VI-Seminar der umweltberatung in Eggenburg

St.Pölten (NLK) - Am Freitag, 19. Februar, findet von 9 bis 17 Uhr im Gasthof Seher in Eggenburg das sechste Seminar der "Wintertage"-Reihe der "umweltberatung" NÖ statt. "Gemüsesaatgutproduktion - eine Alternative im Biolandbau" richtet sich neben BeraterInnen und Lehrkräften für Landwirtschaft an jene Landwirte, die an der Erhaltung und Vermehrung bewährter Gemüsesorten interessiert sind. Produktionstechnik und die wirtschaftliche Bedeutung für den einzelnen Betrieb sollen dabei ebenso behandelt werden wie das Thema Gentechnik in der Gemüsesaatgutproduktion.

Neben der Vorstellung des Initiativkreises für biologisch-dynamisches Gemüsesaatgut in Österreich sowie einiger Saatgutkulturen - von Roten Rüben bis Chicorée - werden hinsichtlich der Gentechnik im Pflanzenbau vor allem die Risiken, Gefahren und Probleme für die ökologische Landwirtschaft und die grundlegenden Unterschiede zur normalen Zuchtauslese erörtert.

Die Seminargebühr beträgt 400 Schilling, Preisermäßigung besteht für Mitglieder, Paare und bei Buchung weiterer "Wintertage"-Seminare. Nähere Informationen und Anmeldung bei der "umweltberatung" Weinviertel unter der Telefonnummer 02952/ 4344.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK