6. Todestag von Landesrat Dr.Franz SLAWIK

St. Pölten (SPI) Zum 6. mal jährt sich heute der Todestag
des früheren SPÖ-Klubobmannes und Landesrates Dr. Franz
Slawik. Mit seinem Tod verlor Niederösterreich einen zukunftsweisenden Vordenker und politischen Visonär, der
auch weit über die Grenzen der eigenen Partei hinaus geachtet
und respektiert wurde.

1972 wurde Dr. Franz Slawik zum Direktor des Schwechater
Gymnasiums bestellt, war unter anderem von 1977 bis 1980
Direktor des Dr. Karl Renner Institutes, Vorsitzender der Landesbildung der SPÖ-NÖ und wurde im Juni 1986 als
Landesrat für Schulfragen in die niederösterreichische Landesregierung berufen, eine Funktion, die er bis November
1988 ausübte. In der Folge war Slawik bis zur krankheits-
bedingten Beendigung seiner aktiven politischen Karriere im
Dezember 1991 Klubobmann der SPÖ-NÖ.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN