NÖ-Rot-Kreuz-Präsident Hans Kellner - ein Siebziger

Pröll: Ein Leben für die Allgemeinheit

Wien (NLK) - Ing. Hans Kellner, lange Jahre
NÖ-Landtagsabgeordneter und ÖVP-Klubobmann und seit 1983 Präsident des NÖ Roten Kreuzes, feierte am 15. Jänner seinen 70. Geburtstag. In der Rot-Kreuz-Zentrale in Tulln fand gestern abend aus diesem Anlaß ein Festakt statt, an dem auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teilnahm. Pröll würdigte den Jubilar als einen Mann, der es gelernt habe, in Generationen zu denken, für andere da zu sein und sich für die Allgemeinheit einzusetzen. In diesem Zusammenhang wurde auch eine 80seitige Festschrift präsentiert, die das bisherige Leben des Jubilars in Wort und Bild dokumentiert. ****

Der gebürtige Zwentendorfer schlug nach dem Abschluß des Francisco Josephinums in Wieselburg zunächst die Laufbahn eines landwirtschaftlichen Fachschullehrers ein. Ab 1955 war er Lehrer an der Landwirtschaftlichen Fachschule Tulln, deren Leitung er im Juli 1969 übernahm. Außerdem bekleidete er in seiner Standesvertretung Spitzenfunktionen. Nach Jahren in der Kommunalpolitik (ab Mitte der 50er Jahre) und verschiedener Funktionen auf Bezirksebene zog Kellner 1969 in den Niederösterreichischen Landtag ein, ab 1974 war er über zehn Jahre Klubobmann der ÖVP Niederösterreich. Diese Funktion legte er im Herbst 1984 aus gesundheitlichen Gründen zurück. 1972 übernahm Kellner außerdem die Funktion des Vizepräsidenten der NÖ Roten Kreuzes, seit 1983 ist er Präsident dieser Einrichtung. Unter seiner Ära wurde der gesamte Landesverband reorganisiert, das komplette Funksystem neu aufgebaut und die Übersiedlung der Landesrettungszentrale nach Tulln abgeschlossen. Mit 57 Bezirks- und 324 Ortsstellen sowie über 9.000 großteils freiwilligen Helfern ist das Niederösterreichische Rote Kreuz der mit Abstand größte Landesverband Österreichs.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Franz Klingenbrunner
332 44 62

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK