Onodi: 3,7 Millionen Landesmittel für Glanzstoff-Abluftreinigung

Mehr als 70 Prozent Schwefelwasserstoff werden aus der Abluft gefiltert

St. Pölten, (SPI) - Im Dezember des Vorjahres ging in der Firma Glanzstoff Austria GmbH in St. Pölten die erste Stufe der Abluftreinigungsanlage in Betrieb. Mit dieser ersten Ausbaustufe werden 70 Prozent des übelriechenden Schwefelwasserstoffes
(bezogen auf die Gesamtemission der Firma) gereinigt. Daraus ergab sich eine nachhaltige Verbesserung der Geruchssituation der St. Pöltner Bevölkerung, obgleich zu bestimmten Wetterbedingungen die Glanzstoff "noch immer in der Nase ist". "Der Glanzstoff Austria GmbH wurde nun in der letzten Sitzung der NÖ Landesregierung für die "Abluftreinigung Stufe 1 - eine Landesförderung in der Höhe von 3,74 Millionen Schilling aus einer Öko-Sonderaktion zur Verfügung gestellt", informiert die St. Pöltner Landtagsabgeordnete und 2. Präsidentin des NÖ Landtages, Heidemaria Onodi.****

Insgesamt werden in der ersten Stufe der Glanzstoff-
Abluftreinigung 80 Kilogramm CS2 und H2S pro Stunde aus 30.000 m3 Abluft gesammelt, gereinigt und zu Schwefelsäure umgewandelt. Stündlich werden daraus 211 kg 70-prozentige Schwefelsäure erzeugt, die wiederum in den Herstellungsprozeß für Viskosefasern recycelt wird. Die Betriebskosten der Anlage werden durch Schwefelsäurerückgewinnung in vergleichbarem Wert aufgehoben. "Diese für Lebensqualität der Bevölkerung und die Umwelt so wichtige Abluftreinigung hebt nicht nur das Image des wichtigen
St. Pöltner Industriebetriebes, sie spart auch Kosten und trägt damit zum Unternehmenserfolg bei. Filterphase zwei und drei sollen für eine nahezu 100prozentige Luftreinigung sorgen, die Verwirklichung ist für die Jahre 2001 bzw. 2003 geplant", so Onodi abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI