Mayr: "Wirtschaft gegen höhere Krankenkassenbeiträge"

Wien (Pwk) - "Die Wirtschaft lehnt Ankündigungen von Obmännern diverser Krankenkassen ab, in absehbarer Zeit die Krankenkassenbeiträge zu erhöhen. Statt über höhere Lohnnebenkosten sollten diese Herren lieber über Einsparungen in ihren Bereichen nachdenken." Martin Mayr, Leiter der Sozialpolitischen Abteilung in der Wirtschaftskammer Österreich, sieht sich bei seiner Haltung gegen Beitragserhöhungen auch von Finanzminister Edlinger unterstützt:
"Wenigstens er weiß offensichtlich genau, was der Wirtschaft und der Beschäftigung schadet". ****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Mayr
Tel: 50105/DW 4286

Sozialpolitische Abteilung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/05