Aviso: PK Junge Wirtschaft - "30.000 Erben gesucht", Mo, 10.00

Wien (Pwk) - 10 Prozent aller Konkursanträge in der EU sind auf Nachfolgeprobleme zurückzuführen. Das heißt, mindestens 300.000 Arbeitsplätze sind jährlich akut gefährdet, weil die Betriebsübernahme nicht reibungslos funktioniert. Allein in Österreich stehen in den nächsten Jahren 30.000 Betriebe ohne Erben da. Wir möchten mit Ihnen bei einer ****

Pressekonferenz

"30.000 Erben gesucht"

diskutieren, was wirklich getan werden muß, damit mißglückte Betriebsübernahmen nicht zum Jobkiller Nummer Eins in Österreich werden.

Ihre Gesprächspartner sind:

Mag Stefan Umdasch, Bundesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Alfons H. Helmel, Bundesgeschäftsführer der Jungen Wirtschaft und Jungunternehmer, die Betriebe übernommen haben.

Zeit: Montag, 15. Februar 1999 um 10.00 Uhr

Ort:Schauraum der Firma Bene Büromöbel,
Renngasse 6, 1010 Wien

Ihre Zusage nimmt Frau Sabina Bladsky, Tel 50105-4462, gerne entgegen
(Schluß) MH

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/01