"Grenzenloser" Wolfsschutz

THWA geht Joint-Venture in Kanada ein

Wien (OTS) - Kanada, Provinz Alberta: zweimal in diesem
Jahrhundert wurden die Wölfe in den zentralen Rocky Mountains ausgerottet. Nach einer Abwesenheit von 30 Jahren kehrten die ersten Rudel Mitte der 1980er wieder zurück. Als Folge dieser natürlichen Einwanderung riefen 1987 Biologen u= nd Naturschützer das Central Rockies Wolf Project (CRWP) ins Leben. Verhaltensforschung und telemetrische Feldstudien (=Ortung und Beobachtung mittels Radiohalsbänder) sollen über Lebensgewohnheiten und Wanderrouten der Wölfe Aufschluß geben. Zentren sind die Nationalparks von Banff, Kootenay und Yoho sowie Kananaskis Country, wo ca 60 Tiere in 11 Rudeln unter Beobachtung stehen.

Dem Projekt angeschlossen ist die Organisation Wolf Awareness Inc., die es sich zur Aufgabe gesetzt hat, dem Negativimage des Wolfes durch Aufklärung und Erziehung entgegenzuwirken.

Steve Wadlow, Wolf Awareness Inc.: "Wir legen unser Hauptaugenmerk auf Schulvorträge. Nur ein Umdenken zukünftiger Generationen kann dem Wolf das Überleben sichern."

Mag. Alexander Willer, Wolfsreferent des THWA "Das CRWP ist von großer Bedeutung für Österreich, da auch in unserem Land in Zukunft mit einer natürlichen Wiedereinwanderung von Wölfen aus Slowenien oder der Slowakei zu rechnen ist. Eine telemetrische Überwachung wird auch in Österreich vonnöten sein, ebenso wie eine intensive Aufklärungskampagne an Schulen und über die Medien, mit der das THWA bereits begonnen hat. Das Central Rockies Wolf Project kann für den Wolfsschutz in Österreich nur Vorbildwirkung haben."

Christian Janatsch, Präsident des THWA: "Internationale Kooperationen werden im Tierschutz immer wichtiger. Auch hier ist Globalisierung angesagt. Denn Tierquälerei macht auch nicht vor Landesgrenzen halt. Deshalb unterstützen wir das kanadische Central Rockies Wolf Project ideell wie finanziell."

Wer den Wölfen in Kanada helfen möchte, kann dies mittels der Übernahm= e einer Wolfspatenschaft um 350,- Schilling tun.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Alexander Willer, Canidenreferent THWA,
Tel. 02243/ 22964-15

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS