ots Ad hoc-Service: Schwarz Pharma AG Joint Venture mit MADAUS AG: Gründung eines marktführenden Urologie-Unternehmens

Köln / Monheim (ots) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

(ots Ad hoc-Service) -

- Gleichberechtigtes Joint Venture: HOYER-MADAUS - Deutscher Marktführer nach Verordnungen - Synergien aus sich ergänzenden Sortimenten, fokussiertem Ressourceneinsatz und Marktstellung

Monheim, Deutschland, 10. Februar 1999 - Gemeinsam gaben heute die Pharmaunternehmen MADAUS AG, Köln, und SCHWARZ PHARMA AG, Monheim, die Gründung des Joint Ventures HOYER-MADAUS GmbH & CO. KG bekannt. Die Beteiligungsquote beträgt je 50 %. In der Zusammenführung der jeweiligen Urologie-Aktivitäten entsteht ein in Deutschland marktführender Urologie-Spezialist. Die Kooperation steht noch unter kartellrechtlichem Vorbehalt.

Die Sortimente beider Unternehmen ergänzen sich in idealer Weise zu einer umfassenden Produktpalette für die Diagnose und Therapie der wichtigsten urologischen Erkrankungen. Insbesondere in den Indikationen Harninkontinenz, Prostatahyperplasie und erektile Dysfunktion nimmt HOYER-MADAUS eine starke Marktstellung ein. Darüber hinaus ergibt sich auch in den Bereichen Diagnostika und Katheter/Medizintechnik ein umfassendes Angebot. HOYER- MADAUS ist zudem aufgrund seiner Vertriebsstärke und seines hohen Bekanntheitsgrades ein kompetenter und innovativer Partner für Lizenzgeber.

Die führende Marktposition, die sich ergänzenden Sortimente und die Vertriebsstärke von HOYER-MADAUS werden eine verbesserte Rendite ermöglichen.

Der Markt für Urologie-Arzneimittel ist ein Wachstumsmarkt. Er beläuft sich in Deutschland auf ein Volumen von ca. 800 Mio. DM (+13 %). Der gemeinsame Umsatz der Produkte, die von HOYER bzw. MADAUS in das Joint Venture eingebracht werden, betrug 1998 70 Mio. DM.

Die Geschäftsführung übernimmt Karl-Heinz Lüninghöner (vorher MADAUS AG), der Sitz des Gemeinschaftsunternehmens ist Monheim.

Die SCHWARZ PHARMA AG hat ihren Firmensitz in Monheim, Deutschland. Das Unternehmen generierte 1998 weltweit Umsätze in Höhe von 1,33 Milliarden DM. SCHWARZ PHARMA sucht und entwickelt innovative Arzneimittel zu bislang ungelösten medizinischen Problemen. Das Unternehmen verfügt über eine ausgeprägte internationale Präsenz mit Tochtergesellschaften in Deutschland, USA, Italien, Frankreich, Großbritannien, Polen und China. Darüber hinaus existieren Lizenzabkommen über SCHWARZ PHARMA-Produkte in 50 weiteren Ländern. HOYER ist eine 100%ige Tochter der SCHWARZ PHARMA AG.

Die Aktien der SCHWARZ PHARMA AG werden an der Frankfurter (SRZG.F) und Düsseldorfer (SRZG.D) Börse gehandelt.

Die MADAUS AG, Köln, ist einer der führenden Hersteller von Arzneimitteln aus Naturstoffen. 1998 lag der Umsatz der Familien-AG bei einer halben Milliarde DM. Vertrieben werden die MADAUS-Produkte weltweit durch 12 Tochter- und Beteiligungsunternehmen. Darüber hinaus existieren in über 50 Ländern Vertriebsabkommen mit Schwerpunkten in Europa, USA, Brasilien und China. Die MADAUS AG konzentriert sich auf die Entwicklung innovativer Phytoprodukte in ausgewählten Indikationsgebieten.

Kontakt:

SCHWARZ PHARMA AG MADAUS AG Antje Witte Gunther Niederheide Corporate Communications Tel: +49/221/8998-452 Telefon:
+49/2173/48-1866 Fax: +49/221/8998-703 Fax: +49/2173/48-1856 E-Mail:
info@madaus.de E-Mail: info@schwarzpharma.com

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS