Federal-Mogul nicht mehr an LucasVarity interessiert

Southfield, Michigan, USA (ots-PRNewswire) - Die Federal-Mogul Corporation (New Yorker Börse: FMO) teilte heute mit, daß die Firma nicht mehr an der Akquisition von LucasVarity, plc. (New Yorker Börse: LVA) interessiert ist. Nach Abschluß der vor einer solchen Übernahme üblichen Prüfverfahren glaubt die Firma, daß die Akquisition von LucasVarity nicht dazu beitragen würde, ihre finanziellen Hürden zu überwinden.

"Wir verfolgen weiterhin andere strategische Wachstumschancen, die unseren Investoren bessere Erträge bringen werden", sagte Dick Snell, Chairman und Chief Executive Officer von Federal-Mogul. "Wir gratulieren TRW zur Akquisition eines großartigen Unternehmens und wünschen ihnen Erfolg."

Federal-Mogul hat den Hauptsitz in Southfield, Michigan, USA, und ist ein Hersteller von Automobilteilen, der seinen globalen Abnehmern innovative Lösungen und Systeme bietet. Weitere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie im Internet unter der Adresse http://www.federal-mogul.com. Die Pressemeldungen von Federal-Mogul sind per Fax erhältlich unter folgender Nummer: (USA) 800-758-5804, Durchwahl 306225.

ots Originaltext: Federal-Mogul Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Kimberly A. Welch of Federal-Mogul, Tel.: (USA) 248-354-1916 Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/306225.html oder Fax:
800-758-5804, Durchwahl 306225
Webseite: http://www.federal-mogul.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE