TBK und Johnson Controls gehen eine Partnerschaft zur Übernahme der Führung auf dem japanischen Markt für Gebäude und Anlagen ein

Milwaukee/USA und Tokyo/Japan (ots-PRNewswire) - Tokyo Biso Kogyo Corp. (TBK) und Johnson Controls, Inc. (NYSE: JCI) werden ihre neue Integrated Facility Management Partnerschaft offiziell am 10. Februar 1999 auf dem Markt einführen. Die Partnerschaft zwischen TBK und Johnson Controls wurde im November 1998 gegründet. Sie kombiniert die Kundenbasis und die Kenntnis des japanischen Marktes von TBK mit der Technologie und Erfahrung von Johnson Controls, einen Führungsanteil des potentiellen 5.500 Milliarden Yen (USD 50 Milliarden) japanischen Facility Management Markts zu erobern. Die Firma bringt einen neuen integrierten Anlagen-Management-Ansatz und neue Technologien auf den japanischen Markt für gewerblich genutzte Gebäude, und versetzt die Gesellschaften damit in die Lage, Kosten zu reduzieren, die Bauleistung und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

TBK-Johnson Controls liefert Personal vor Ort und entwickelt an die Kundenwünsche angepaßte Anlagen-Management-Lösungen, die alle Funktionen enthalten, die notwendig sind, um die täglichen Belange einer Anlage eines Kunden zu unterstützen - ein einzigartiger Grad an Unterstützung der Kundenbedürfnisse. Die patentrechtlich geschützte Technologie der Firma, verbunden mit Erfahrung in strategisch wichtigen Bereichen, wie zum Beispiel Arbeitsplatz-Design und Consulting, Leistungsmessung und Benchmarking sowie Energieverwaltung erzeugen deutliche Kosteneinsparungen. Zusätzliche Kosteneinsparungen erfolgen durch fachmännische Einkaufspraktiken und die verbesserte Koordinierung von einer Vielzahl von Auftragnehmern und Verkäufern.

Als zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt, dicht bevölkert mit hochentwickelten Gebäuden, stellt Japen eine große neue Marktmöglichkeit für TBK-Johnson Controls dar. Japanische Firmen fangen erst damit an, die Vorteile der Auslagerung von Anlageverwaltungsverpflichtungen an einen einzelnen Lieferanten zu nutzen.

Die Partnerschaft bringt Johnson Controls das Personal und die Infrastruktur, die japanischen Anlagen ihrer weltweiten Kunden zu bedienen, sowie auch damit zu beginnen, japanischen Gesellschaften Dienste zu leisten. Johnson Controls wird ihre strategisch besten Praktiken und ihre patentrechtlich geschützten Technologien aus der ganzen Welt in die neue Partnerschaft einbringen, hierzu gehört auch ihre "Prophet Facility Benchmarking" Datenbank, die Informationen über 600 Millionen Anlagen-Quartatmeter in der ganzen Welt enthält. TBK-Johnson Controls wird die Datenbank verwenden, um die Anlagen der Kunden zu bewerten, leistungsfördernde Empfehlungen abzugeben und die besten Praktiken von den leistungskräftigsten Kunden von Johnson Controls aus der ganzen Welt zu implementieren.

TBK ist Japans größte Gebäudewartungsfirma im Alleinbesitz mit über 40 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der technischen Wartung und Überwachungs- und Aufsichtsleistungen an eine prestige-trächtige Liste von Kunden in Japan; hierzu gehören Yamanouchi Pharmaceuticals, Honda, GE Capital Edison Life Insurance Company, Matsushita Communication Industrial und Marui.

Johnson Controls ist ein weltweiter Marktführer auf dem Gebiet Fahrzeugsysteme und Anlagenmanagement und -kontrolle. Auf dem Automobilmarkt ist die Firma ein Hauptlieferung von Sitz- und Inneneinrichtungssystemen sowie Batterien. Für Bürogebäude liefert Johnson Controls Gebäudekontrollsysteme und -leistungen, Energieverwaltung und integriertes Anlagen-Management. Johnson Controls wurde 1885 gegründet, und hat ihren Hauptgeschäftssitz in Milwaukee, Wisconsin. Die Verkäufe im Jahr 1998 beliefen sich auf insgesamt USD 12,6 Milliarden.

ots Originaltext: Johnson Controls
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Glen L. Ponczak von Johnson Controls, Tel. 001 414-228-2375/ Neuigkeiten über die Firma auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/473547.html oder Fax 001 800-758-5804,
Durchwahl 473547
Internet: http://www.johnsoncontrols.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03