103 Pkw-Parkplätze im Mödlinger Zentrum

Auch Zentrale der Landesdirektion NÖ Süd der Bank Austria

St.Pölten (NLK) - In Mödling wird am kommenden Freitag, 12. Februar, um 11 Uhr der Spatenstich für die dreigeschossige Tiefgarage der Stadt mit 103 Pkw-Parkplätzen und der neuen, den Bereich des niederösterreichischen Südens betreuenden Zentrale der Bank Austria AG mit einer Filiale des Unternehmens vorgenommen. Als Gesamtbauzeit des neuen Bürogebäudes, das vom Mödlinger Architekten Iwan H. Zelenka geplant wurde, sind 16 bis 18 Monate vorgesehen, wobei als erster Bauabschnitt die Tiefgarage fertiggestellt wird, die bereits im Spätsommer 1999 mit den Parkplätzen zur Verfügung steht. Das Bürogebäude und die Tiefgarage werden im Zentrum der Stadt an der Enzersdorfer Straße errichtet. Als Bauträger wurde die Weilburg Grundstücksvermittlungsgesellschaft m.b.H. beauftragt.

In der Tiefgarage entstehen drei versetzte Ebenen. Die Ein- und Ausfahrt der Pkw erfolgt über die Spronglgasse, sodaß in der Enzersdorfer Straße keine weitere stärkere Belastung durch den Verkehr erfolgt. Die Stadtgemeinde Mödling wird die Tiefgarage vom Bauträger als Wohnungseigentum erwerben. Die Kosten für die Stadtgemeinde - abzüglich des eingebrachten Gemeindegrundstücks -betragen rund 21 Millionen Schilling. Die Stellplätze werden von der Stadt bewirtschaftet.

Das Gebäude der Bank Austria AG wird im ersten und zweiten Obergeschoß die Landesdirektion NÖ Süd mit rund 60 Mitarbeitern und im Erdgeschoß die Mödlinger Zweigstelle des Unternehmens sowie eine Cafeteria beherbergen. Das dritte und vierte Obergeschoß werden mit dem Dach fremdvermietet. Insgesamt entstehen rund 2.500 Quadratmeter Bürofläche.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK