NetGem verzeichnet starkes Wachstum im Jahre 1998

Paris, Frankreich (ots-PRNewswire) - Das führende europäische Unternehmen für interaktive Set-Top-Boxen nähert sich der Einnahmeschwelle von 100 Millionen französischen Franc in seinem ersten Geschäftsjahr.

NetGem veröffentlichte heute seine finanziellen Ergebnisse für das erste Geschäftsjahr. Joseph Haddad, Mitgründer der Firma und ihr CEO, kündigte an, daß NetGem von 0 auf Einnahmen in Höhe von 93,4 Millionen Franc (16,5 Millionen US-Dollar/14,2 Millionen Euro) in den ersten zwölf Monaten des Geschäftsbetriebs kam, die am 31. Dezember 1998 endeten. Der Gesamtgewinn betrug 15 Millionen Franc (2,6 Millionen US-Dollar/2,2 Millionen Euro).

Berücksichtigt man die unglaubliche Marktumgebung, in der Anfängerfirmen im Internet mit phantastischen Beträgen bewertet werden, ohne daß sie einen einzigen Franc Gewinn gemacht haben, hebt sich NetGem positiv ab. Durch den gesunden Gewinn im ersten Jahr hat die Firma die Marktfähigkeit ihrer Vision, ihres Produkts und ihres zukünftigen Markts bewiesen.

"Wir sind uns bewußt, daß die nächste Schlacht im Kampf um die Kontrolle der Technologien für den Internet-Zugang um Fernsehgeräte und Set-Top-Boxen geschlagen wird", prophezeit Joseph Haddad. "Wir wissen, daß das Fernsehgerät zu den Hauptterminals für den Internet-Zugang im Wohnzimmer gehören wird. NetGem ist führend in dieser Technologie und das einzige europäische Unternehmen. Wir sind bereit, sicherzustellen, daß die 'offene' Architektur, die Auswahlmöglichkeiten und die Flexibilität die Schlüsselfaktoren im Wachstum des Internets für geschäftliche und private Anwender bleiben werden."

"Für 1999 haben wir uns das Ziel zweistelligen Einnahmewachstums gesetzt", sagte Joseph Haddad. "Angesichts des kommerziellen Erfolgs für die NetBox und die NetGem-Technologie in neuen Produkten in Europa und international glauben wir, daß unsere Zielsetzungen für das kommende Jahr genau richtig sind."

NetGem ist eine im Privateigentum stehende Firma. Die etablierten Risikokapitalfirmen Galileo und CDC Innovation beteiligten sich an der Erstfinanzierung der in Paris ansässigen Firma. Für die zweite Hälfte von 1999 ist ein IPO geplant.

Hinweise für die Herausgeber:

NetGem
NetGem SA ist eine im Privateigentum stehende Firma, die 1996 in Courbevoie in der Nähe von Paris von Joseph Haddad und Olivier Guillaumin gegründet wurde. NetGem war die erste Firma, die eine interaktive Set-Top-Box für geschäftliche und private Benutzer in Europa vorführte und in Massen produzierte, die NetBox. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.netgem.com.

Die NetBox
Die NetBox wurde extra so gebaut, daß sie den Internet-Zugang über ein normales Fernsehgerät bietet. Auf der Basis der von NetGem entwickelten Soft- und Hardwarearchitektur kann die NetBox problemlos an die Bedürfnisse der größeren Telekommunikationsoperatoren, Einzelhändler, Banken und Mediengruppen in Europa angepaßt werden. In Partnerschaft mit diesen Unternehmungen wird die NetBox gegenwärtig in 15 Ländern in Europa vermarktet.

Der größte Vorteil der NetBox besteht in der Qualität der vollständigen Bilddarstellung im Fernsehgerät aufgrund der Grafikfähigkeit von 640 x 480 Bildpunkten wie auf einem Desktop PC. Das bedeutet, daß aus dem Internet heruntergeladene Bilder nicht verzerrt dargestellt werden. Der Internet-Zugang via NetBox ist nicht auf anbieterabhängige Online-Dienste beschränkt.

ots Originaltext: NetGem SA
Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
David Ostroff von NetGem, Tel.: +33-1-46-91-98-88 oder Fax:
+33-1-46-91-98-89 oder david.ostroff@netgem.com, oder Patrick Frison-Roche oder Carole Lollia-Simon, beide von Text 100 Public Relations, Tel.: +33-1-49-04-41-50 oder Fax: 33-149-04-41-51 oder patrickf@text100.fr für NetGem
Web site: http://www.netgem.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE