Investkredit - Rekordergebnis der Bank für Unternehmen

Wien (OTS) - Die Investkredit-Gruppe. Im Jahr 1998 konnten die wesentlichen Ertragspositionen der Investkredit und der Investkredit-Gruppe deutlich gesteigert werden. Dies ist auf die seit einigen Jahren umgesetzte Verbreiterung der Geschäftstätigkeit der Bank für Unternehmen zurückzuführen. Die Investkredit-Gruppe deckt mit den Aktivitäten der Investkredit und ihren Firmenbeteiligungen in den Bereichen Spezialbanken, Beteiligungsfinanzierung, Corporate Finance und Beratung sowie Leasing- und Immobilienfinanzierungen praktisch alle Aspekte der mittel- und langfristigen Unternehmens-und Kommunalfinanzierung ab.

Spürbare Ertragsverbesserungen. Der Nettozinsertrag der Investkredit erhöhte sich 1998 um 11% auf ATS 432 Mio., was auf die um 5% angestiegene Bilanzsumme und eine Margenausweitung zurückgeführt werden kann. Die Betriebserträge konnten um 8% auf ATS 625 Mio. verbessert werden, während sich die Betriebsaufwendungen nur um 4% auf ATS 305 Mio. erhöht haben. Damit konnte das Betriebsergebnis um 13 % auf 320 Mio. gesteigert und der Kosten-/Ertragskoeffizient (cost-income ratio) auf unter 49% verbessert werden. Beim Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit gab es eine noch deutlichere Verbesserung um 53% auf ATS 123 Mio. Auch in der Investkredit-Gruppe kommt es zu spürbaren Ergebnis-verbesserungen. Das Betriebsergebnis wird über ATS 400 Mio. liegen.

Finanzierungsbank. Das traditionelle Hauptgeschäftsfeld der Bank, strukturierte Finanzierungen von Investitionsprojekten unter bestmöglicher Nutzung österreichischer und europäischer Förderungen, bildet nach wie vor den Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit. Das aushaftende Kreditvolumen (Forderungen an Kunden, Treuhandkredite und Haftungen) konnte in der Investkredit-Gruppe um 6% auf ATS 58,6 Mrd. gesteigert werden.

Veranlagungsbank. Die Investkredit konnte im Berichtsjahr ihre Position als Anbieter von Investmentfonds für Unternehmen und institutionelle Anleger ausbauen. Dies findet einerseits in einer verbreiterten Leistungspalette und andererseits in einem deutlich gestiegenen Volumen aufgelegter Investkredit-Investmentfonds seinen Ausdruck. Per Ende 1998 waren insgesamt ATS 2,6 Mrd. placiert.

Beteiligungsinvestor. Auch im Bereich Corporate Finance hat die Investkredit ihre Aktivitäten im Berichtsjahr intensiviert. Im Jänner 1998 wurde die INVEST EQUITY Beteiligungs-AG, der Private Equity-Fonds der Investkredit-Gruppe in Form einer Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft gegründet und von der Investkredit mit einem Kapital von ATS 200 Mio. ausgestattet. Zum Jahresende ist es gelungen, eine Verdreifachung des Fondsvolumens der INVEST EQUITY auf ATS 600 Mio. in die Wege zu leiten: Zu den Aktionären der Invest-Equity AG zählen nun auch die Europäische Investitionsbank (EIB), Luxemburg, die PARNIB HOLDING N.V. (NL) - die Private Equity Tochter der De Nationale Investeringsbank N.V. (DNIB), die Financière Natexis S.A. - eines der führenden französischen Eigenkapital-Häuser und Tochterunternehmen der Natexis Gruppe sowie private österreichische Industrielle.

Eigenkapital. Im November erfolgte eine Kapitalerhöhung durch Industrieaktionäre, die der Investkredit neues Kapital im Ausmaß von ATS 254 Mio. zur Verfügung stellten. Damit verdreifachte sich der Anteil der Industrieunternehmen am Grundkapital auf rund 13 %. Seither ist die Hauptkundengruppe der Investkredit auch im Eigentümerkreis repräsentativ und breit gestreut vertreten. Die Erhöhung des Anteils der Industrieaktionäre wurde durch die Bankaktionäre ermöglicht, die auf die Ausübung ihrer Bezugsrechte verzichtet haben. Die Bank Austria-Gruppe mit etwas weniger als einem Viertel der Aktien ist weiterhin größter Eigentümer, gefolgt von der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG mit ca. 16 %. Anteile zwischen 11,3 % und 10,4 % halten Die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG, die Österreichische Postsparkasse AG und die Bank für Arbeit und Wirtschaft AG.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Julius Gaugusch,
Tel.: +43/1/53 1 35-330,
e-mail: gaugusch@investkredit.at
Internet: http://www.investkredit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS