Kollross: Krieg ist kein Spiel, Herr Fasslabend!

Niederösterreich (OTS) "Das ist ein Skandal. Mit seiner offiziellen Eröffnung der Saison im Archäologischen Park Carnuntum, das heuer unter dem Motto "Vom römischen Militär
zum österreichischen Bundesheer" unter anderem
Kampfvorführungen und - als besondere Attraktion für Kinder -
das Basteln von Holzschwertern als Veranstaltungshöhepunkte
nennt, untergräbt Minister Fasslabend die Bemühungen
unzähliger Initiativen von Eltern, Lehrern und auch
Jugendlichen gegen Kriegsspielzeug", sagte heute SJ-Niederösterreich Vorsitzender Andreas Kollross.

"Anstatt seiner Vorbildfunktion gegenüber Jugendlichen nachzukommen, glorifiziert Fasslabend mit dieser offiziellen Eröffnung sinnloses Blutvergießen zu hoher Kriegskunst und Bastelgeschick. Offensichtlich vergißt er, daß er als Minister einen demokratischen Auftrag zu erfüllen hat und daß er Verteidigungs- und nicht Kriegsminister ist", sagte er weiter.

"Fasslabend hat den Bogen endgültig überspannt, jetzt kann
es nur mehr heißen: Abtreten, Herr Minister", sagte er abschließend.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN