Schneechaos - Keine Stornokosten für gebuchte Urlaube

Prammer: Keine Stornokosten für Urlauber, die wegen des Schneechaos nicht ins Urlaubsgebiet kommen können.

Wien (OTS) - Konsumentenschutzministerin Barbara Prammer beruhigt Urlauber, die aufgrund des derzeit herrschenden Schneechaos nicht in die Urlaubsgebiete anreisen können. Bei Unerreichbarkeit des Urlaubsgebietes sind nach Ansicht der Experten ein Entgelt oder Stornokosten nicht zu bezahlen, betont Prammer.

Entspannt sich die Wettersituation und ist das Urlaubsgebiet nunmehr erreichbar, wird es auf den konkreten Einzelfall ankommen, ob der Kunde verpflichtet ist, den Resturlaub zu konsumieren und daher auch das entsprechende Teilentgelt zu bezahlen hat. Wurde nur eine Woche Urlaub gebucht und ist eine sehr weite Anreise - z.B. aus dem Ausland - erforderlich, wird die Anreise für die KonsumentInnen wohl unzumutbar sein.

Prammer ist jedoch überzeugt, daß die Hotellerie ohnehin bemüht sein wird, daß alle Probleme im Zusammenhang mit dem überraschenden Schneechaos gütlich gelöst werden.

Urlauber, die hingegen aufgrund der Wetterlage nicht rechtzeitig abreisen konnten, werden für zusätzlich konsumierte Tage voll bezahlen müssen, es sei denn, der Hotelier bietet im Einzelfall eine Kulanzlösung an.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BM für FrauenAngelegenheiten und
Verbraucherschutz, Robert Wier,
Tel.: 01/71172/4621

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFR/OTS