Grenzüberschreitendes Bildungszentrum für NÖ - Tschechien

682.000 Schilling Regionalförderung zum Thema Migration

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung hat bei einer Regierungssitzung Mitte Jänner 682.000 Schilling Regionalfördermittel für ein grenzüberschreitendes Bildungszentrum der Region Niederösterreich - Tschechien beschlossen. Ziel dieses INTERREG II-Projektes ist die Errichtung eines Projektzentrums, welches sich bei entsprechender Akzeptanz des Themas Migration längerfristig mit diesem Inhalt auseinandersetzt und Umsetzungsmaßnahmen betreut. Ein möglicher Standort könnte die ehemalige Textilfachschule in Groß-Siegharts sein, die über eine sehr gute Infrastruktur verfügt.

Die Etappen des von Oktober 1998 bis September 1999 anberaumten und mit insgesamt 820.000 Schilling veranschlagten Projektes, dessen Träger der Verein "Kooperation und Bildung" (KOOB) in Groß-Siegharts ist, beginnen mit einem Symposium zum Thema Migrationsbewegungen. Dieses weist am Beispiel von EU-Ländern, die bereits diesbezügliche Erfahrungen gemacht haben, auf die Auswirkungen des EU-Beitritts Tschechiens auf das Waldviertel hin. Weiters sollen Kernthemen wie Wirtschaftsflüchtlinge, Religion und Migration, Justiz und Emigration etc. gefiltert und Vorarbeiten zu einem bildungs- und touristischen Themenpfad in der Grenzregion konzipiert werden.

Am Projektende steht eine Publikation, welche die Ergebnisse der Arbeit zusammenfaßt. Diese soll zur Motivation der Bevölkerung dienen, sich mit dem Thema Migration auseinanderzusetzen und somit eine positive und realistische Einstellung zur Situation des Grenzraumes und der Einbettung der Region in ein grenzenloses Europa zu schaffen. Die Arbeit wird permanent auch auf einer Internet-Homepage dokumentiert, auf der englisch, tschechisch und deutsch ein mehrsprachiges Diskussionsforum betreut wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK