Riedl: 1998 wurden über 2000 neue Unternehmen in NÖ gegründet

FP–Miesmacherei hilft keinem einzigen Unternehmen

Niederösterreich, 8.2.1999 (NÖI) "Aufgrund des überaus positiven Wirtschaftsklimas in Niederösterreich konnten im letzten Jahr über 2000 Unternehmensneugründungen registriert werden. Das ist ein Anstieg gegenüber 1997 um 3,4%. Diese Neugründungen sind der Motor für die überdurchschnittlich starke Beschäftigungsentwicklung in Niederösterreich. So wird uns jedes Monat ein weit über dem Bundesdurchschnitt liegender Beschäftigungszuwachs bescheinigt. Darüber hinaus sinken die Arbeitslosenzahlen ständig. Im vergangenen Monat zum Beispiel wieder um 1,5%", stellte LAbg. Alfred Riedl klar.****

Riedl betonte in diesem Zusammenhang, daß die freiheitliche Miesmacherei "a la Klubobmann Franz Marchat" keinem einzigen Unternehmen hilft. Die wirklichen Verantwortungsträger im Land Niederösterreich sind im Gegensatz zu den Freiheitlichen sehr bemüht, in Schwierigkeiten geratenen Unternehmen zu helfen. "In vielen Fällen konnte das Land mit Wirtschaftsförderungen Gewerbebetriebe, die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, unterstützen und deren Existenz sichern. Neben der Wirtschaftsförderung verfügt das Land Niederösterreich mit seinem Beteiligungsmodell darüber hinaus über ein äußerst wirksames Instrument zur Stärkung von finanzschwachen Klein- und Mittelbetrieben", betonte Riedl.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI