Römische Geschichte zum Anfassen

Archäologischer Park Carnuntum mit neuen Programmen

St.Pölten (NLK) - Der Archäologische Park Carnuntum setzt weiter auf junges Publikum: Die drei Kernzonen (Museumsbezirk, Legionslager und Zivilstadt) laden die jungen Besucher zu einer erlebnisreichen Zeitreise zu den Römern ein. Schwerpunkt des heurigen Jahres ist das römische Militär. In diesem Zusammenhang wird ab 27. März im Amphitheater I erstmals ein römisches Marschlager präsentiert. Legionärsfiguren, Zelte und Ausrüstungsgegenstände informieren über das Leben der römischen Soldaten in Carnuntum.

Die neuen Schulklassenangebote 1999 in allen drei Kernzonen bieten für alle Schulstufen ein adäquates Ausflugsprogramm:
Im Museum Carnuntinum (Kernzone I) tauchen die Schüler der 3. - 6. Schulstufe während des neuen Programmes "Spielen, Essen, Verkleiden -einfach Römer sein" in die phantastische Welt der Römer vor 2000 Jahren ein. An Aktivitäten mangelt es auch nicht bei "Römische Detektive auf Spurensuche" für Schüler der 6. - 8. Schulstufe. Die "Detektive" müssen Alltagsgegenstände des 20. Jahrhunderts in Museumsexponaten wiederentdecken. "Römische Kultur im Wandel der Zeit" für die 9. - 12. Schulstufe zeigt den noch heute bestehenden Einfluß der römischen Kultur in Bereichen wie Wirtschaft, Heer, Ernährung usw.
Zum ersten Mal wird heuer auch in der Kernzone II (Legionslager und Lagerstadt) ein Schulklassenprogramm (6. - 8. Schulstufe) angeboten. "Am Schauplatz: Lebendiges Amphitheater” ermöglicht den Schülern durch Rollenspiele das unmittelbare Erproben der verschiedenen Funktionen eines Amphitheaters: unblutige Gladiatorenkämpfe, Opferzeremonien usw.
Im Freilichtmuseum Petronell (Kernzone III) bieten Erlebnistouren, Rätselrallyes und Radtouren den Schülern die Möglichkeit, sich als Römer zu verkleiden, Münzen zu prägen und durch viele weitere Aktivitäten das Leben der Römer hautnah zu erleben. Neu ist das Programm "Kleine Römer in Carnuntum” für Kinder von 4 bis 8 Jahren. Damit ist es auch möglich, den ersten beiden Schulstufen auf spielerische Weise viel Wissen über die Römer zu vermitteln.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK